Partystimmung bei Albanern und Spaniern Fans feiern vor EM-Spiel in Düsseldorf mit Musik, Volkstänzen und Hupkonzert

Düsseldorf · Am Montagabend steht das letzte Gruppenspiel der Fußball-EM in Düsseldorf an. Das spanische Team trifft dann auf die albanische Mannschaft, die noch Chancen auf das Achtelfinale hat. In der Altstadt war schon vor Anpfiff Partystimmung.

Düsseldorf: Albanische und spanische Fans feiern vor dem EM-Spiel
11 Bilder

Albanische und spanische Fans feiern in Düsseldorf vor dem Anpfiff

11 Bilder
Foto: Marie Bockholt

Seit mehr als einer Woche herrscht in der Altstadt Ausnahmezustand. Fußball-Fans aus ganz Europa sind in der Stadt zu Gast, sorgen für volle Kneipen, Restaurants, Gassen und Fan-Zonen. Kurz vor dem letzten Gruppenspiel dieser EM in der Düsseldorfer Arena war die Stimmung erneut großartig. Albanische und spanische Fans feierten gemeinsam. Auf der Bolkerstraße drängten sich Menschen in roten Trikots in großen Gruppen zusammen, sie sangen und tanzten.

Dass so viele albanische Fans ihre Mannschaft in Düsseldorf unterstützen, damit habe er bereits gerechnet, sagte am Nachmittag Albion. Er trug eine Qeleshe, die traditionelle weiße Kopfbedeckung des Landes an der Adria. Gemeinsam mit einer Freundesgruppe stand der in Zürich lebende Fußballfan in einer Menschentraube auf der Bolkerstraße.

Viele Fans hatten sich um Tänzer in traditioneller Tracht und Musiker versammelt, die mit Trommeln und Flöten Stimmung machten. „Valle shqiptare“ heißt der Volkstanz. Die Umstehenden klatschten begeistert mit. Immer wieder stimmten Fans auch albanische Gesänge an. „Die Stimmung ist freundlich und friedlich“, sagte Albion.

Dem stimmte auch die Gruppe um Fatmir zu. Was ihm an Düsseldorf gefalle? „Die Restaurants, die Gastfreundschaft und das super organisierte Public Viewing“, so Fatmir. Er war mit seiner Familie ebenfalls aus Zürich in der Schweiz angereist und hat albanische Wurzeln. Nicht ganz so weit hatten es da Argent und Florent.

Die beiden Wuppertaler waren in albanische Flaggen gehüllt und trugen die roten Trikots ihrer Mannschaft. Zwar haben sie keine Tickets für die EM-Partie (Anpfiff um 21 Uhr) bekommen. „Wir wollen das Spiel aber in der Fan-Zone am Rhein gucken“, sagten sie. „Die Albaner sind einfach euphorisch – besonders wenn es um Fußball geht“, so Argent. „Wir sind froh, das hier erleben zu dürfen. Das ist einmalig.“

Die Fans sorgten auch auf den Straßen rund um die Altstadt für Stimmung. So waren viele Autos mit albanischen Flaggen unterwegs. Auf der Heinrich-Heine-Allee gab es am Nachmittag immer wieder kurze Hupkonzerte.

Auch viele Anhänger des spanischen Fußball-Nationalteams machten am Montag in Düsseldorf Stimmung – zum Beispiel mit Trommeln. Celio, Jesús und Andrés waren etwa aus der Kleinstadt Jimena de la Frontera in Andalusien nach Düsseldorf gekommen. Ersterer fiel mit einem Pferdekostüm auf, mit dem er auch schon bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich unterwegs war.

Die albanischen Fans planen einen großen gemeinsamen Fan-Walk zum Stadion. Treffpunkt ist der Rheinpark. Die Spanier haben dagegen keinen gemeinsamen Fan-Walk geplant.