Düsseldorf: Elbers gewinnt gegen Höffner-Gruppe

Düsseldorf : Elbers gewinnt gegen Höffner-Gruppe

Oberbürgermeister Dirk Elbers hat offenbar mit Erfolg vor Gericht eine Einstweilige Verfügung gegen Chef der Möbelgruppe Höffner, Kurt Krieger, beantragt. Das erklärte Elbers' Sprecherin Natalia Fedossenko.

In der Verfügung wird dem Kaufmann aus Berlin untersagt, künftig den Eindruck zu erwecken, Elbers habe eine besonders enge Beziehung zum Höffner-Konkurrenten Schaffrath, weil er in dessen Stiftung eine Amt bekleide.

Hintergrund: Sowohl Höffner wie auch Schaffrath haben in Rath an der Theodorstraße Grundstücke gekauft, um dort jeweils ein Möbelhaus zu errichten. Krieger unterstellt nun Elbers, er bevorzuge bei einer Entscheidung, wer dort bauen darf, die in Düsseldorf und Mönchengladbach ansässige Firma Schaffrath.

Elbers bestreitet das: Tatsächlich hat er kein Amt in der Stiftung, gilt aber als deren Freund und Förderer. Und außerdem entscheidet nicht die Stadt über die Verwendung der Grundstücke, sondern die Bezirksregierung. Sie erarbeitet derzeit einen neuen Bebauungsplan für dieses Gewerbegebiet.

(ho-)
Mehr von RP ONLINE