1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Eisbahn Düsseldorf: Die neue Kö-Alm hat zwei Etagen - „Kö on Ice“

Eisbahn in Düsseldorf : Die neue Kö-Alm hat zwei Etagen

Die Winterwelt „Kö on Ice“ lockt ab dem 12. November wieder zum Eislaufen auf die Königsallee in Düsseldorf. Eine Neuerung gibt es bei der Bewirtung.

Im vorigen Jahr hat Corona die Weihnachtsmärkte vertrieben und auch die Eisbahn an der Könisgallee  verhindert. Dieses Jahr soll es anders werden, auch wenn die Pandemie noch eine Rolle spielt. Am 12. November schalten die Kö-Anlieger die Winterbeleuchtung und den Lichterdom an, und auch der Düsseldorfer Schausteller Oscar Bruch lockt wieder zur Königsallee. Die DEG-Winterwelt, auch „Kö on Ice“ genannt, startet an diesem Nachmittag und soll bis Mitte Januar das Eislaufvergnügen im Herzen der Stadt möglich machen.

Die Eisbahn ist wieder rund 1700 Quadratmeter groß und wird rund um den Corneliusbrunnen angelegt. Neuigkeiten gibt es beim Bewirtungskonzept. Schon für das letzte Jahr hatte Bruch eine neue Almhütte angeschafft, die aber erst jetzt ihre Premiere feiert. Diese neue „Alm-Terrasse“ ist zweigeschossig und nimmt auf die Erfordernisse der Pandemie Rücksicht, die obere Fläche ist zu drei Seiten offen und teils überdacht, zwei Treppen führen zu ihr. Es gibt zudem ein neues Gastrokonzept, Deftiges wie Schnittchen und Gulasch im Brotlaib sowie heiße Suppen stehen auf der Speisekarte.

  • Den beliebten Weihnachtsmarkt auf dem Strümper
    Weihnachtsmärkte in Meerbusch : So wird der Advent in Meerbusch
  • Edi Tusch mit Marina Heuermann (Wirtschaftsförderung)
    Genießen in Viersen : Premiere der „Winter-Weihnacht“ auf dem Remigiusplatz
  • Der Sprinter-ICE soll Berlin von Köln
    Fahrplanwechsel bei der Bahn : Non-Stopp-ICE soll ab Dezember von Köln nach Berlin fahren
  • Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts.
    Pandemie im Herbst : RKI-Chef warnt vor Doppelbelastung durch Grippe und Corona
  • Noch-Ministerpräsident Florin Citu im Parlament.
    Politische Krise : Rumäniens Ministerpräsident durch Misstrauensvotum gestürzt
  • Hochkonzentriert bei der Sache: Der CVJM-Posaunenchor
    Erstes Konzert nach dem Lockdown : Brass trifft Beat in Hochdahl

Die Details des Corona-Konzepts werden noch den aktuellen Gegebenheiten angepasst, alles hängt von der Entwicklung in den kommenden Wochen ab. Ab dem  22.Oktober soll sich zunächst wieder das Riesenrad Wheel of Vision am Burgplatz drehen, Bruch baut es gerade in Dresden ab. Auch am Burgplatz ist der Betrieb bis  Mitte Januar geplant. Aktuell herrscht in den Gondeln der Riesenräder Maskenpflicht, es ist nicht unwahrscheinlich, dass dies auch im Winter der Fall sein wird.