1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommen & Gehen: Eine neue "Perle" am Dreieck

Kommen & Gehen : Eine neue "Perle" am Dreieck

An der Münsterstraße hat das Hamburger-Restaurant Pearls Kitchen eröffnet.

Pempelfort Das Mobiliar fällt sofort ins Auge, wenn man das Pearl Kitchen an der Münsterstraße 4 betritt: Tische, Hocker, Boden und Tresenverkleidung sind aus edlem, zum Teil dickem Holz, das hat schon was. "Das stammt aus der Dachunterverkleidung einer alten Fabrikhalle", sagt Mohamed Balkaa und beweist damit, dass er nicht nur ein Hamburger-, sondern auch ein Möbelexperte ist. Zusammen mit Roman Killer hat er das auf Möbeldesign spezialisierte Unternehmen R+M Metalldesign an der Rather Straße, das neue Restaurant dient als zweites Standbein.

Ursprünglich war Balkaa elf Jahre lang in der Gastronomie im Les Halles beschäftigt, wie er sagt, dann hat er umgesattelt, um nun wieder zu seinen Wurzeln zurückzukehren. 35 Jahre war in dem etwas zurückversetzten Ladenlokal am Dreieck ein Blumenladen, dann ein Café, das sich aber nur kurz gehalten hat. Das werde ihm nicht passieren, sagt der Gastronom, "so etwas fehlte hier bislang einfach". Zur Einführung gebe es erst mal eine überschaubare Karte mit Burger-Klassikern und einigen Spezialitäten (Italian, Dreikäsehoch, Pulled Beef, Veggie), Salaten, Wraps, Chicken Wings und Nuggets. Später sollen Steaks und Ribs dazukommen - alles auch zum Mitnehmen, versteht sich, und zu einem erstaunlich günstigen Preis (teuerstes Gericht 8,90 Euro). Hinzu kommt die "Erfindung" des Hauses: die Pommes Pizza, in der Pfanne serviert und zum Beispiel mit Mozzarella, Tomaten und Pesto überbacken. Alkoholische Getränke gibt's erst mal keine, "es geht auch ohne", sagt Balkaa.

Das Pearl Kitchen hat täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet. Rund 30 Plätze stehen in dem 50 Quadratmeter großen Laden, der unter der Decke mit Industriecharme glänzt, zur Verfügung, weitere zehn auf der überdachten Terrasse. In der Mitte der Woche laufe vor allem das Mittags-, gegen Wochenende eher das Abendgeschäft, hat der 34-Jährige etwas erstaunt beobachtet.

Noch sei längst nicht alles fertig, ein Lieferdienst soll bald folgen. Rund vier Monate hat Balkaa für den Umbau benötigt. "Nachdem ich den Mietvertrag unterschrieben hatte, habe ich noch am gleichen Abend die Trennwand im Laden beseitigt", beweist der Gastronom, dass er von Beginn an viel Herzblut in das neue Restaurant zu investierten bereit war. Eine neue Trennwand muss aber jetzt noch her. "Um die Terrasse von den Mülleimern abzuschirmen. Das ist nicht so schön." Da hat er natürlich recht. Pearl Kitchen, Münsterstraße 4 in Pempelfort, Telefon 0163 88 44 053 , www.pearlkitchen.de

(arc)