Düsseldorf: Eine Million Euro für neues Flughafen-Logo

Düsseldorf: Eine Million Euro für neues Flughafen-Logo

Aus "Düsseldorf International" wird "Düsseldorf Airport". Das neu gestaltete Markenzeichen ist ein blaues "DUS".

Der Düsseldorfer Flughafen hat sich einen neuen Markenauftritt gegeben. Kern des neuen Marketings ist ein blaues Logo, das aus dem Kürzel DUS besteht. Am Dienstag präsentierte Flughafenchef Christoph Blume das neue Zeichen.

Die Buchstabenkombination war bereits im Dezember beim Patentamt in München registriert worden und kann dadurch ausschließlich durch den Düsseldorfer Flughafen verwendet werden. DUS ist auch der international gültige IATA-Code für den Düsseldorfer Flughafen, der auf Anzeigetafeln oder Kofferanhängern steht.

Gleichzeitig wird die Namensbezeichnung des Airports geändert. Statt "Düsseldorf International" soll er künftig unter "Düsseldorf Airport" firmieren. "Wir rechnen mit Gesamtkosten für die Umstellung vom alten auf das neue Corporate Design in Höhe von einer Million Euro in den nächsten Jahren", sagte Flughafenchef Christoph Blume auf Nachfrage.

Dabei entfielen eine halbe Million Euro auf Infrastruktur-Maßnahmen. So sollen etwa die Passagierbrücken in den kommenden zwei Jahren den neuen Schriftzug erhalten. Auch die Fahrzeuge werden nach und nach dem neuen Aussehen angepasst. Am Parkhaus 3, das bei der Anfahrt auf den Flughafen gut sichtbar ist, wurde der neue Schriftzug bereits am Dienstag enthüllt.

  • Kommentar : Eine richtige Investition
  • Fotos : Osterferien: Flugziele der Reisenden in Düsseldorf

Eine weitere halbe Million Euro sind für Verbrauchsmaterialien vorgesehen — etwa Geschäftsbericht, Magazin, Briefpapier oder Visitenkarten. Die Homepage des Flughafens wird dem neuen Design ab dem 22. April angepasst. Künftig lautet die Internetadresse www.dus.com. Die alte Adresse www.dus-int.de werde noch für einen Übergangszeitraum auf die neue Seite umgeleitet.

"Das neue Logo und der zugehörige Auftritt ist einfacher und verständlicher. Und der Name ist es auch. Bei ,Düsseldorf International' wusste mancher im Ausland nicht, ob es sich um einen Flughafen oder eine Spedition handelt", sagte Blume zur Begründung. Begleitet wird die Umstellung von einem neuen Informationssystem, das vor allem Nicht-Stammgästen helfen soll.

Das neue Logo wird für manche überraschend nicht an das Stadtlogo "Lachendes D" angepasst. "Es ist nicht unsere Aufgabe, das Stadtmarketing zu vertreten. Es wäre fatal, das neue Stadtlogo einfach zu kopieren. Als Dachmarke werden wir es aber sicher später verwenden", sagte Blume. Das neue Logo soll gerade international verwendbar sein, weil es einfach und kurz ist. Ab Mittwoch wird der neue Auftritt mit Plakaten in der Stadt vermarktet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ein neues Logo für den Düsseldorfer Flughafen

(EW/jco/EW/top/ila)
Mehr von RP ONLINE