1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Eine Gruppe für Kinder im Doppelpack

Düsseldorf : Eine Gruppe für Kinder im Doppelpack

Treffpunkt für Zwillinge im Rather Familientreff berücksichtigt die besonderen Interessen der Eltern und entlastet sie.

Es sind oft die kleinen Tricks und Tipps, die Zwillingseltern das Leben erleichtern. "Ich habe hier beispielsweise gelernt, wie man am besten zwei Maxi-Cosi gleichzeitig trägt", sagt Astrid Müller. Mit "hier" meint die Lichtenbroicherin die Krabbelgruppe für Zwillingskinder, die vom ASG-Bildungsforum im Rather Familienzentrum angeboten wird.

Jeden Freitag kommen hier sieben Mütter mit ihren Zwillingskindern im Alter von sechs Monaten bis zweieinhalb Jahren zusammen, um sich gemeinsam mit den Kindern zu beschäftigen, und vor allen Dingen, um sich auszutauschen. "Ich war auch schon in einer regulären Krabbelgruppe, aber da hat man oft kein Verständnis für unsere Probleme. Hier aber wissen alle immer sofort, wovon man redet", sagt Mutter Ivana Kopic. Zu den typischen Problemen von Zwillingseltern gehört beispielsweise die eingeschränkte Mobilität. "Mal eben mit einem Zwillingswagen durch ein Café fahren, geht nicht ohne weiteres", berichtet Kopic von ihren Erfahrungen.

Da man ohnehin immer selber auf zwei Kinder aufpassen muss, fällt es Zwillingsmütter nicht schwer, noch weitere Kinder im Auge zu behalten. "Hier sieht sofort jeder, wenn noch eine zusätzliche Hand gebraucht wird. Das ist sehr angenehm", sagt Isabell Gillen.

Damit die Mütter aber auch etwas entspannen und Kraft tanken können, achtet Kursusleiterin Angelika Radtke immer darauf, den Raum so zu gestalten, dass sich die Kleinkinder in ihm frei bewegen können. "Wir singen und basteln gemeinsam, aber ich biete kein Dauerprogramm an, damit auch eine ruhige Atmosphäre entstehen kann, in der sich Mütter und Kinder gleichermaßen wohlfühlen können", sagt Radtke.

Einig sind sich die Mütter darüber, dass sie jeden Zwillingseltern solch eine Gruppe empfehlen würden. Und auch einem gängigen Klischee widersprechen sie einmütig. "Zwillinge machen nicht doppelt so viel Arbeit, sondern doppelt so viel Freude." Schließlich hätten die Kleinen den gleichen Entwicklungsstand und damit die gleichen Bedürfnisse und Interessen. Das sei bei Geschwisterkindern nicht der Fall.

Informationen zur Zwillingsgruppe gibt das Rather Familienzentrum unter Telefon 1740276.

(RP)