Polizei sucht Zeugen: Einbrecherinnen versprühen Reizgas

Polizei sucht Zeugen : Einbrecherinnen versprühen Reizgas

Drei unbekannte Frauen sind am Mittwoch in ein Mehrfamilienhaus an der Dietrichstraße eingebrochen. Bei ihrer Flucht versprühten die Einbrecherinnen Reizgas im Hausflur. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach zwei Wohnungseinbrüchen am Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus an der Dietrichstraße in Eller, sind die bislang unbekannten Täterinnen flüchtig. Offenbar auf der Flucht hatten die Frauen im Hausflur an der Dietrichstraße Pfefferspray eingesetzt. Zuvor waren sie dort in zwei Wohnungen eingebrochen.

Anschließend begegneten sie einer Hausbewohnerin, die einen reizenden Geruch wahrnahm. Die Frau ging weiter und stellte dann fest, dass ihre Wohnungstür aufgebrochen war. Nach Polizeiangaben hat sie noch versucht die Frauen aufzuhalten - dies war aber ohne Erfolg. Aus den beiden Wohnungen wurden Schmuck und Bargeld gestohlen.

Die Feuerwehr lüftete den Hausflur. Verletzt wurde niemand. Nach Aussage der Zeugin soll es sich bei den flüchtigen Frauen um Südosteuropäerinnen handeln.

Die Polizei wendet sich nun mit folgender Frage an die Bevölkerung: Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen oder auf die flüchtigen Täterinnen geben?

Hinweise werden erbeten, an das zuständige Kriminalkommissariat 14 unter 0211-8700.

(ila)