Düsseldorf: Einblicke in die Welt der Ausbildung

Düsseldorf: Einblicke in die Welt der Ausbildung

Das Organisationsteam der Düsseldorfer Tage der Studien- und Berufsorientierung zieht eine positive Bilanz der Großveranstaltung. Rund 5000 Schüler hatten in der vergangenen Woche an einer oder mehreren Berufsfelderkundungen teilgenommen. Diese wurden als Teil des Landesprogramms "Kein Abschluss ohne Anschluss" angeboten. Rund 400 Termine hatte es in Unternehmen, Hochschulen, überbetrieblichen Werkstätten und im neuen Zentrum für Berufsorientierung und Übergänge (ZBÜ) gegeben.

"Ohne die große Unterstützung der Wirtschaft, der Eltern und der Lehrkräfte hätten wir dies nicht stemmen können", sagt Gregor Nachtwey, Leiter der Kommunalen Koordinierung bei der Stadt. Für die Neuauflage im kommenden Jahr wünscht sich Nachtwey, dass sich noch mehr Unternehmen beteiligen. Christoph Sochart, Geschäftsführer der Unternehmerschaft Düsseldorf, ergänzt: "Bei den Berufsorientierungstagen konnten sich die Schüler orientieren, informieren und im Idealfall den für sie passenden Ausbildungsberuf finden. Wichtig ist, Fehlentscheidungen in diesem Lebensabschnitt zu vermeiden."

(jj)