1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Hauptbahnhof: Ein Raubvogel, mitten in der Stadt

Düsseldorfer Hauptbahnhof : Ein Raubvogel, mitten in der Stadt

Vor dem Hauptbahnhof herrscht Dienstagmittag das übliche Gewusel - nur einer sitzt ganz still: der Bussard, der dort seit einigen Tagen gesichtet wird. Den Passanten gefällt das - nur die Tauben gucken ziemlich skeptisch.

Das ist kein Wunder, denn Tauben gehören zusammen mit Nagetieren zum Speiseplan des Raubvogels. Beim Jagen beobachtet wurde der allerdings noch nicht. Bislang zieht er es vor, auf erhöhten Aussichtspunkten zu sitzen und die Lage zu beobachten. Zum Beispiel auf einer Stromleitung vor dem Ibis-Hotel. Oder auf einem Balkongitter direkt gegenüber des Haupteingangs des Bahnhofs.

Fotografiert hat das majestätische Tier dabei Tanja Gaczmaga. Sie verbringt viel Zeit an der Rheinbahn-Haltestelle vor dem Bahnhof, denn die 49-Jährige arbeitet für die Zukunftswerkstatt Düsseldorf als Fahrgastbegleiterin und ist unter anderem für ältere oder sehbehinderte Passagiere der Rheinbahn im Einsatz.

Ihre Fotos teilte sie in der Facebook-Gruppe "Nettwerk" - und jetzt mit uns. "Ein tolles Tier", findet sie. "Sieht man ja nicht oft, so nah." Offenbar fühlen sich Raubvogel in Düsseldorf wohl - das zeigt auch diese Geschichte über den Uhu auf dem Dach des Verwaltungsgerichts.