1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Ein neuer Showroom für Oldtimer-Fans in Düsseldorf

Zuwachs für Flingern : Ein neuer Showroom für Oldtimer-Fans

Bei C.O.G. Classics können die Autos nicht per Bordcomputer ausgelesen werden. Die Preise liegen zwischen 10.000 und 100.000 Euro pro Fahrzeug.

Klar definiert ist der Begriff „Youngtimer“ für Autos nicht. Im Allgemeinen wird aber ab einem Alter von 20, manchmal sogar schon ab 15 Jahren die erste Stufe auf dem Weg zum Klassiker angesetzt. Offiziell zum „Oldtimer“ wird ein Auto ab 30 Jahren, denn dann kann für das Fahrzeug das „H“-Kennzeichen beantragt werden.

Für alle Pkw, die schon ein paar Jährchen auf den Straßen oder in den Garagen der Republik verbracht haben, gibt es jetzt eine neue Wartungs- und Verkaufsadresse in Düsseldorf. Christian-Oscar Geyer hat mit seiner Firma C.O.G. Classics einen Showroom samt Werkstatt in Flingern, genau an der Fichtenstraße 44, eröffnet. „Der Standort ist ideal. Ich wollte nicht an die Peripherie und auch nicht in die Classic Remise“, verrät Geyer. „Wir haben das Gebäude in vier Monaten Arbeit umgebaut und so Platz für drei Werkstattbühnen, eine Waschhalle und den Showroom geschaffen.“

Ursprünglich wollte Geyer Rennfahrer werden. „Aber wer so wie ich aus einem gut-bürgerlichen Hause stammt, weiß, dass man mit diesem Wunsch nicht weit kommt“, so Geyer lächelnd. Also studierte er, wurde Finanzmanager und konnte die große Leidenschaft für schöne, charaktervolle Autos nur kurzfristig aus dem Herzen verbannen. Er sammelte Old- und Youngtimer, bis es so viele waren, dass er sie nicht mehr alle fahren konnte. „Aber ein Auto muss gefahren werden und darf nicht irgendwo abgestellt werden, nur um es hochpreisig zu verkaufen“, so der Autofan. „Für mich sind Autos mobiles Kulturgut. An ihnen kann man Kulturepochen erkennen.“

Den Grund, in der Landeshauptstadt ein Kulturgut-Standbein zu eröffnen, lag für den gebürtigen Hamburger auf der Hand. „Düsseldorf ist von der Kaufkraft her und von der Größe des Einzugsgebiets sehr stark. Und die Mitarbeiter an der Fichtenstraße kommen auch aus Düsseldorf“, erläutert Geyer. Dabei war es gar nicht so einfach, einen Kfz-Meister zu finden, der noch per Sicht, Geräusch und mit Handauflegen Schäden an Autos feststellen kann. Kaum eins der Fahrzeuge bei C.O.G. kann per Bordcomputer ausgelesen werden.

Im Angebot sind klassische Wagen zwischen 10.000 und 100.000 Euro. Einen kleinen Autobianchi A 112 gibt es schon für 12.000 Euro, den legendären Jaguar E-Type für 79.000 Euro. Und alle sind im Top-Zustand. Geyers Credo: „Verkaufe kein Auto, was du nicht selber behalten willst.“