Düsseldorf: Ein Konzert zum chinesischen Neujahrsfest

Düsseldorf: Ein Konzert zum chinesischen Neujahrsfest

Für Düsseldorfer liegt der Jahreswechsel schon in weiter Ferne, für die chinesische Gemeinde begann erst am Freitag das neue Jahr. Um auch den Rest der Stadt an diesem Ereignis teilhaben zu lassen, lud der Verein Mosaik am Samstag ins Stadtmuseum zu einem Konzert der chinesischen Sopranistin Liu Wei. Die Besucher lernten auch etwas über die chinesische Kultur.

Bevor Liu Wei ihr Konzert begann, erzählte sie ein wenig über das Neujahrsfest in China. Es wird zwei Wochen lang gefeiert. "Das Fest ist vergleichbar mit Weihnachten hier", sagte Wei. "Dieses Fest wird daher auch abseits der Heimat groß begangen." Heimat war ohnehin ein wichtiges Stichwort, da sich viele der von Lui Wei vorgetragenen Lieder mit Heimat und Sehnsüchten auseinandersetzten. Liu Wei sang auch Stücke europäischer Komponisten wie "Laudamus te" von Mozart oder "Rusalkas Lied an den Mond" von Antonin Dvorak. Die Chinesin überzeugte das Publikum mit ihrer starken Stimme. Begleitet wurde sie von dem serbischen Pianisten Aleksandar Filic.

(dans)