Wohnen in Düsseldorf Offensiv oder defensiv? Der Streit um den Wohnungsbau

Düsseldorf · Die Stadt stellt vor, welche Potenziale es auf städtischen Grundstücken gibt. Die Reaktionen darauf fallen sehr unterschiedlich aus. Ist die vom Oberbürgermeister angekündigte „Wohnungsbauoffensive“ also wirklich eine?

 Auf dem Gelände stehen einige Gebäude unter Denkmalschutz. Ihr Zustand ist sehr unterschiedlich, da sie zum Teil seit mehreren Jahren leerstehen.

Auf dem Gelände stehen einige Gebäude unter Denkmalschutz. Ihr Zustand ist sehr unterschiedlich, da sie zum Teil seit mehreren Jahren leerstehen.

Foto: RP/Bretz Andreas

Wie kann mehr bezahlbarer Wohnraum entstehen? Insbesondere, wenn viel weniger neu gebaut wird, da Kosten und Zinsen stark gestiegen sind. Und wie kann es auf den Brachen vorangehen, die zur ins Schlingern geratenen Adler-Gruppe gehören, etwa auf dem Glasmacherviertel? Die Stadt hat konkreter ausgeführt, wie die von OB Stephan Keller (CDU) so genannte „Wohnungsbauoffensive“ gelingen soll und legt der Politik Vorlagen vor.