Düsseldorfer Uni-Klinik: Mehr als 100 Operationen fallen aus

Streik an Uni-Klinik Düsseldorf : Mehr als 100 Operationen fallen aus

In der kommenden Woche wird in der Düsseldorfer Uni-Klinik wieder gestreikt. Das hat Auswirkungen auf den Betrieb.

Nach Schätzungen der Gewerkschaft Verdi fallen am nächsten Dienstag und Mittwoch rund 120 Operationen an der Düsseldorfer Uni-Klinik aus. Von den rund 30 OP-Sälen bleiben nur sechs geöffnet, zwei mehr als am Wochenende. Not-OPs und absolut dringliche Operationen sollen jedoch durchgeführt werden.

Grund ist ein Streit um einen Entlastungstarifvertrag und ein Streik an den beiden Tagen. Gewerkschaft und Klinik-Leitung haben dafür am Freitag keine Notdienstvereinbarung geschlossen. Die Verhandlungen scheiterten an zwei Punkten: In der Frage, wie weit das ärztliche Entscheidungsrecht reicht, wenn Personal aus dem Streik zurückbeordert werden soll, konnte keine Einigung erzielt werden. Verdi verwies auf die Clearingstelle und wollte bei einem Patt nicht dem Ärztlichen Direktor die letzte Entscheidung zugestehen. Zweiter Streitpunkt: Wie viele Pflegekräfte sollen streiken? Verdi ruft nun 150 von den rund 600die an den Tagen im Dienst sind, dazu auf.

(ujr)