Der Düsseldorfer Opern-Deal zeigt es Schwarz-Grün ist nur noch eine hohle Formel

Meinung | Düsseldorf · Über den neuen Standort wussten die Stadtspitze sowie die Führungen der Fraktionen von CDU, SPD und FDP Bescheid. Die schwarz-grüne Ratskooperation ist dagegen nicht mehr viel wert.

 Da verstanden sie sich noch besser: Bürgermeisterin Clara Gerlach (Grüne) und Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) im März vorigen Jahres beim Ständehaus-Treff.

Da verstanden sie sich noch besser: Bürgermeisterin Clara Gerlach (Grüne) und Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) im März vorigen Jahres beim Ständehaus-Treff.

Foto: Anne Orthen (ort)

Am Donnerstag wird im Stadtrat über viel mehr entschieden als eine neue Oper am Wehrhahn. Kostenpflichtiger Inhalt Gleichzeitig belegen mehrere Beschlüsse, dass die schwarz-grüne Ratskooperation nur noch eine hohle Formel ist. Die selbst verschuldete Wahrheit für die Grünen lautet: Es kommt auf sie in einigen Fragen nicht mehr an, es hat sich eine pragmatische Kooperation von Fraktionen ergeben, die relevante Fragen der Stadtentwicklung entscheiden.