1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Mitarbeiter erinnern an Pleite der Air Berlin vor einem Jahr

Luftfahrt : Ex-Mitarbeiter erinnern an Pleite der Air Berlin

Am 15. August 2017 musste die zweitgrößte deutsche Airline Insolvenz beantragen. Viele Mitarbeiter suchen heute noch nach einem Job.

(tb) Heute vor einem Jahr musste die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Um daran zu erinnern, trafen sich gestern rund zwei Dutzend ehemalige Mitarbeiter im Terminal des Flughafens. Air Berlin war für den Airport der Landeshauptstadt die mit Abstand wichtigste Fluggesellschaft und unterhielt hier ihr größtes Drehkreuz. Viele der Versammelten haben bis heute noch keinen Job. Die offiziellen Angaben darüber schwanken, die Rede ist davon. dass zwischen 15 und 40 Prozent wieder eine Festanstellung haben. Viele arbeiten aber heute nicht mehr in der Luftfahrt, so wie Dennis Scheulen (37). Der war früher begeisterter Flugbegleiter und bewarb sich bei mehreren Airlines – allerdings vergebens. Heute arbeitet er wieder in seinem Lehrberuf Chemielaborant.

(tb)