1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Passagierrekord für 2011 angepeilt: Düsseldorfer Flughafen mit Top-Bilanz

Passagierrekord für 2011 angepeilt : Düsseldorfer Flughafen mit Top-Bilanz

Airport-Chef Christoph Blume will den Marktanteil des Flughafens weiter ausbauen. Neue Peking-Verbindung, Ausbau der Gepäckförderungsanlage: Für 2011 ist ein Passagierrekord angepeilt. Zum Neujahrsempfang im Fernbahnhof gestern Abend kamen über 500 Gäste.

Auch für Flughafen-Chef Christoph Blume war das vergangene Jahr ein äußerst ereignisreiches mit allerlei Herausforderungen: ein ungewohnt harter Winter zu Beginn des Jahres, das Flugverbot wegen der Aschewolke, die neue Luftverkehrssteuer und schließlich ungeahnte Unterbrechungen im gesamten europäischen Luftverkehr durch den extrem frühen und starken Wintereinbruch in den vergangenen Wochen. Und trotzdem konnte Blume beim gestrigen Neujahrsempfang mit 18,9 Millionen Passagieren und einem mittlerweile bei 53 Prozent angesiedelten Marktanteil in Nordrhein-Westfalen eine Top-Bilanz für 2010 präsentieren.

"Emotionale Achterbahnfahrt"

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Flughafens Peter Noé erinnerte daran, wie konsequent Düsseldorf seine Marktposition ausgebaut hat. Die "emotionale Achterbahnfahrt" 2010 habe Herausforderungen gebracht, so Blume, aber eben auch positive Trends, die in diesem Jahr ausgebaut werden sollen.

Die Lufthansa habe Kapazitätszuwächse angekündigt, 2011 will die Kranich-Linie mehr Passagiere befördern als Air Berlin. Aber auch Air Berlin habe 2010 mit einem Plus von 170.000 Passagieren zum Aufschwung beigetragen. Insgesamt erwarte man für dieses Jahr wieder steigende Zahlen. Denn: "Wenn man die jüngsten Entwicklungen an den Airports in NRW betrachtet, dann kann kein Zweifel daran bestehen, dass der Flughafen Düsseldorf als einziger das Potenzial besitzt, die Anbindung des Landes durch Direktverbindungen zu den globalen Märkten zu ermöglichen", sagte Blume.

  • Fotos : Air Berlin weiht größten Hangar in NRW ein
  • Fotos : Neues Großlöschfahrzeug am Flughafen
  • Fotos : Last-Minute-Jäger auf dem Düsseldorfer Flughafen
  • Düsseldorf : Flughafen meldet erneut einen Passagierrekord
  • Düsseldorf : Passagierrekord am Düsseldorfer Flughafen
  • Flughafen Köln/Bonn : Am Montag soll der neue Airport-Chef ernannt werden

An die Adresse der Landespolitik richtete er den Appell: "Wir hoffen, dass die vitale Bedeutung unseres Flughafens für NRW als drittgrößter Ballungsraum Europas auch politische Anerkennung findet. Wir brauchen ein neues Selbstverständnis: Luftverkehr ist keine Bedrohung, sondern eine Chance für den Standort Nordrhein Westfalen."

Mit Blick auf den Zuzug des Dax-Unternehmens Gea Group in die Airport City, betonte er, wie sehr sich das Areal als Standort-Motor entwickelt habe. Die Attraktivität sei ungebrochen. Oberbürgermeister Dirk Elbers kündigte an, beim Eurovision Song Contest gemeinsam mit dem Flughafen die Stadt Düsseldorf noch internationaler zu präsentieren.

Die wirtschaftliche Bedeutung des drittgrößten Flughafens spiegelt auch die weitreichende Gästeliste wider: Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann; Air Berlin-Vorstandschef Joachim Hunold; von Seiten der Deutschen Lufthansa kamen die Vorstandsmitglieder Stefan Gemkow und Carsten Spohr sowie Karl Ulrich Garnadt, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo.

Die deutsche Tourismuswirtschaft vertrat deren Präsident Klaus Laepple; außerdem unter den Gästen waren Gastronomie-Unternehmer Karl-Heinz Stockheim, Hans-Joachim Driessen, Geschäftsführer der Klüh Service Management GmbH, Hilmar Guckert, Sprecher der Geschäftsführung von Düsseldorf Congress, und Oliver Altherr, Geschäftsführer von Marché International.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 2010: A380 landet am Düsseldorfer Flughafen

(RP)