1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer des Jahres. Jury hat getagt, Preisträger noch geheim

Begehrte Auszeichnung : Jury entschied über die „Düsseldorfer des Jahres“

Die Preisträger werden noch geheim gehalten. Im Dezember wird dann der Preis verliehen, den in früheren Jahren etwa Wim Wenders, Andreas Gursky und Udo Lindenberg bekommen haben.

Zum 13. Mal werden im Dezember die „Düsseldorfer des Jahres“ geehrt. Die Rheinische Post Mediengruppe zeichnet Frauen und Männer aus, die sich in und um Düsseldorf verdient gemacht haben – in den Kategorien Sport, Ehrenamt, Wirtschaft, Kultur, Innnovation und Nachhaltigkeit sowie Lebenswerk –  dazu gibt es wieder einen Sonderpreis.

Im Hotel Tulip Inn an der Arena hat die Jury unter Vorsitz von Johannes Werle, Vorsitzender der Geschäftsführung Rheinische Post Mediengruppe, zwei Stunden lang getagt und entschieden, welche Düsseldorfer diesmal geehrt werden. Zur Jury gehören Vertreter der Hauptsponsoren, der Medienpartner und der Stadt Düsseldorf. Die Preisträger bleiben noch geheim.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/LKm8aOGlckU?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Was dagegen bekannt ist: Nachdem die Gala im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste und die Preise bei Einzelterminen überreicht wurden, ist jetzt wieder eine große Veranstaltung geplant – mit entsprechendem Hygienekonzept. Rund 500 Gäste sollen live dabei sein, wenn am Abend des 6. Dezember im Areal Böhler in der Kaltstahlhalle die Preise vergeben werden. Moderiert wird die Gala von Siham El-Maimouni und Wolfram Kons.