Düsseldorfer DEG: Fans schmücken bekannte Denkmäler

Guerilla-Aktion: DEG-Fans schmücken bekannte Figuren in Düsseldorf

Eingehüllt in Ganzkörper-Anzügen in den Vereinsfarben Rot und Gelb schmückten DEG-Fans in der Nacht zu Dienstag bekannte Denkmäler in der Stadt. Am Freitag startet die DEG mit einem Auswärtsspiel in Mannheim in die Saison.

Der Blitzeschleuderer an der Arena war am Dienstagmorgen plötzlich auch mit der DEG-Fahne bewaffnet, ebenso Meeresgott Triton an der Kö.

Hinter der Nacht-und-Nebel-Aktion stecken nach Vereinsangaben leidenschaftliche DEG-Fans, die Denkmäler mit Fahnen, Schals, Trikots und Mützen des Eishockey-Vereins schmückten, um auf den Saisonstart am Freitag bei Adler Mannheim (19.30 Uhr) aufmerksam zu machen.

  • Noch immer ein Prachtbau: Das ehemalige
    Voerde: Vom Storchennest zur Gerichtslinde : Mit dem Rad von Denkmal zu Denkmal
  • Kaarst : Denkmäler erzählen Stadtgeschichte

Denkmalschützer müssen sich um Sehenswürdigkeiten wie das Bismarck-Denkmal am Martin-Luther-Platz oder das Ulanendenkmal am Joseph-Beuys-Ufer keine Sorgen machen – verwendet wurden nur Klettverschlüsse und Kabelbinder, die ohne Rückstände entfernt werden können.

(semi)