Name und nachricht: Düsseldorf

Name und nachricht : Düsseldorf

Ein Großereignis für Literaturfreunde steht an: Schriftsteller Bodo Kirchhoff wird heute Abend im Heine Haus an der Bolkerstraße seinen neuen Roman "Einladung zu einer Kreuzfahrt" vorstellen. Wie der Name erahnen lässt: Ein Schriftsteller wird zu einer Kreuzfahrt eingeladen, nicht als zahlender Passagier, sondern als sogenannter Gastkünstler. Es winkt Lohn, dazu sind Kost und Logis frei. Doch da gibt es noch das Kleingedruckte.

Ein Großereignis für Literaturfreunde steht an: Schriftsteller Bodo Kirchhoff wird heute Abend im Heine Haus an der Bolkerstraße seinen neuen Roman "Einladung zu einer Kreuzfahrt" vorstellen. Wie der Name erahnen lässt: Ein Schriftsteller wird zu einer Kreuzfahrt eingeladen, nicht als zahlender Passagier, sondern als sogenannter Gastkünstler. Es winkt Lohn, dazu sind Kost und Logis frei. Doch da gibt es noch das Kleingedruckte.

Bereits mit seinem Roman "Widerfahrnis", der mit dem Deutschen Buchpreis 2016 ausgezeichnet wurde, kam er nach Düsseldorf und begeisterte die Literaturfreunde. Die empfinden den versierten Autor als Bereicherung, schätzen seine ruhige Ausstrahlung in seinen Lesungen und auch in persönlichen Gesprächen, die es auch heute sicher wieder geben wird in dem Haus, in dem schon viele namhafte Schriftsteller zu erleben waren.

Angenehme Seiten schätzt Kirchhoff wiederum an der Stadt: Wenn es die Zeit erlaubt, zieht es ihn zu einem Spaziergang an den Rhein. Außerdem ist er bei der Wahl seines Hotels anspruchsvoll: "Schauen Sie, ich möchte gut schlafen, einen guten Blick über die Stadt haben und nach einer Lesung noch gut essen", sagt er klar. Die Kö fasziniert den Intellektuellen: "Keine zweite Einkaufsmeile weltweit hat diese besondere Ausstrahlung wie diese Allee", bemerkt er. Die Breite der Prachtmeile gefalle ihm, sagt der in Frankfurt lebende Autor. "Mit dem Wasser in der Mitte - das ist wohltuend." Große Bewunderung hegt er für Düsseldorfs Ausnahmekünstler Joseph Beuys, der für Kirchhoff untrennbar mit der Stadt verbunden ist. Um Fans muss Bodo Kirchhoff nicht groß buhlen: Die Karten waren recht schnell weg. Restkarten gibt es eventuell an der Abendkasse.

Brigitte Pavetic

(RP)
Mehr von RP ONLINE