Düsseldorf: Zehn Verletzte bei schwerem Straßenbahn-Unfall

Zehn Verletzte in Düsseldorf : Straßenbahn entgleist: Video zeigt Moment des Unfalls

Der Moment, in dem die Straßenbahn entgleist

Schwerer Unfall nahe der Universität: Eine Straßenbahn ist entgleist und umgekippt, der zweite Wagen ist auf den ersten gekracht. Es gibt zehn Verletzte, darunter einen Schwerverletzten. Die Bergung dauert bis weit in den Abend. Die zufällige Video-Aufnahme eines Lesers zeigt den Moment des Unfalls.

Der Unfall geschah um 10.55 Uhr an der Werstener Straße/Ecke Universitätstraße. Laut Rheinbahn ist eine Bahn der Linie U79 entgleist. Sie war vom Südpark kommend in Richtung Universität/Botanischer Garten unterwegs. Dabei handelte es sich um eine Linie, die aus zwei zusammengekoppelten Bahnen bestand. Die zweite Bahn fuhr auf die entgleiste erste Bahn. Der Unfallort war am Abend noch abgesperrt. Um 17.30 Uhr kündigte die Feuerwehr an, dass die komplizierten Bergungsarbeiten noch zwei bis vier Stunden dauern können. Zur Spitzenzeit waren mehr als 90 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Feuerwehr hat alle Insassen aus der stark beschädigten Bahn befreit. Neun Personen wurden verletzt, eine weitere mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe laut Aussage der Rettungskräfte jedoch nicht. Der Großteil der insgesamt 29 Fahrgäste steht unter Schock und wurde sofort vor Ort von Notfallseelsorgern betreut.

Die Ursache des Unfalls ist bislang unbekannt. "Aber in zwölf Jahren, die ich im Vorstand tätig bin, habe ich einen solchen Alleinunfall ohne Beteiligung anderer Fahrzeuge mit diesen Folgen noch nicht gesehen", sagte Dirk Biesenbach, Vorstandssprecher der Rheinbahn.

Auch im öffentlichen Nahverkehr gibt es durch den Unfall massive Störungen: Betroffen sind die Linien Linien 701, 707, 713 und U79. Die Bahnen enden bereits an der Kaiserslauterner Straße, wenden dort und fahren wieder zurück nach Duisburg.

In Düsseldorf ist eine Straßenbahn entgleist

Die Linie 701 kann zwischen der Christophstraße und Benrath nicht fahren. Zwischen Benrath und den Uni-Kliniken sind fünf Ersatzbusse im Einsatz, meldet die Rheinbahn. Die Linie 707 endet bereits Am Steinberg. Die Linie 713 fährt von Gerresheim nur bis zum Kirchplatz, wendet dort und fährt wieder zurück. Die Buslinien 731 und 735 können die Haltestelle "Südpark" nicht anfahren.

Aufgrund der schweren Schäden am Gleiskreuz ist die Strecke mindestens bis zum 1. Dezember nicht befahrbar. Die Gleisbauer seien mit Hochdruck beschäftigt, die Geradausstrecke von der Innenstadt in Richtung Benrath bis Montag früh zu reparieren.

Für die Linien U79, 701, 707 und 713 gelten folgende Änderungen für das kommende Wochenende:

Freitag: Die Bahnen der Linie U79 enden bereits an der Haltestelle "Kaiserslauterner Straße", wenden dort und fahren wieder zurück in Richtung Wittlaer und Duisburg. Die Linie 701 kann zwischen den Haltestellen "Uni-Kliniken" und "Benrath Betriebshof" nicht fahren. Auf der gesperrten Strecke fahren Ersatzbusse über die folgende Strecke: Am Steinberg — Uni- Kliniken — Moorenstraße und weiter über die Stecke der Linien 835 bis zur Haltestelle "Ickerswarder Straße". Dort können die Fahrgäste auf die Linien U74 und U77 umsteigen.

Die Linie 707 fährt von "Unterrath S" bis "Karolingerplatz" und dann weiter bis "Am Steinberg". Für die Weiterfahrt in Richtung "Uni-Kliniken" an der Haltestelle "Karolingerplatz" in die Linie 701 umsteigen. Die Linie 713 fährt von "Gerresheim, Krankenhaus" nur bis "Kirchplatz", wendet an der Haltestelle "Kirchfeldstraße" und fährt wieder zurück. Fahrgäste mit einem Ziel in Richtung "Uni-Kliniken" fahren ab "Kirchplatz" mit der Linie 706 bis zur Haltestelle "Karolingerplatz". Von dort fährt die Linie 701 bis "Uni-Kliniken". Für die Weiterfahrt in Richtung Holthausen und Benrath stehen die Ersatzbusse der Linie 701 zur Verfügung (Abfahrt ist an der Haltestelle "Uni-Kliniken" der Buslinie 827). Die Buslinien 731 und 735 können die Haltestelle "Südpark" nicht anfahren.

Hinweis für alle Studenten: Von der Universität in Richtung Hauptbahnhof bitte auch die Buslinien 731 und 735 bis zur Haltestelle "Ickerswarder Straße" nutzen. Von dort fahren die Linien U74 und U77 bis zum Hauptbahnhof.

Samstag und Sonntag: Die Linie U79 endet am Wochenende planmäßig bereits am Hauptbahnhof. Die Linie 701 fährt von "Rath S" nur bis zur Haltestelle "Uni- Kliniken". Auf dem gesperrten Abschnitt fahren Ersatzbusse über folgende Strecke: Benrath, Betriebshof — Holthausen — Werstener Dorfstraße (wie die Linie 701) und weiter links über die Witzelstraße bis Uni-Kliniken. Dort halten die Ersatzbusse an der Haltestelle der Buslinie 827, wenden und fahren wieder zurück.

Die Linie 707 fährt von "Unterrath S" bis "Karolingerplatz" und dann weiter bis "Am Steinberg". Für die Fahrt in Richtung "Uni- Kliniken" an der Haltestelle "Karolingerplatz" in die Linie 701 umsteigen. Die Linie 713 fährt am Samstag von "Gerresheim, Krankenhaus" nur bis "Kirchplatz", wendet an der Haltestelle "Kirchfeldstraße" und fährt wieder zurück. Fahrgäste mit einem Ziel in Richtung "Uni-Kliniken" fahren ab "Kirchplatz" bitte mit der Linie 706 bis zur Haltestelle "Karolingerplatz". Von dort fährt die Linie 701 bis "Uni-Kliniken". Für die Weiterfahrt in Richtung Holthausen und Benrath stehen die Ersatzbusse der Linie 701 zur Verfügung (Abfahrt ist an der Haltestelle "Uni-Kliniken" der Buslinie 827).

Mehr von RP ONLINE