„Zahlen sind nur die Spitze des Eisbergs“ Zahl der jungen Komasäufer sinkt in Düsseldorf deutlich

Düsseldorf · Die Zahl der jugendlichen Koma-Säufer ist im Jahr 2021 in Düsseldorf um mehr als 30 Prozent gesunken - deutlich drastischer als im NRW-Schnitt. Experten sehen einen Corona-Effekt.

 Vor allem alkoholische Mixgetränke sind bei Jungen beliebt.

Vor allem alkoholische Mixgetränke sind bei Jungen beliebt.

Foto: dpa/Silas Stein

In Düsseldorf zeichnet sich beim Thema Komasaufen eine deutliche Entspannung ab: Mussten nach aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamts NRW 2020 noch 89 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis unter 20 Jahre in einem Krankenhaus wegen einer akuten Alkoholvergiftung behandelt werden, waren es 2021 nur noch 59 – eine Abnahme um 33,7 Prozent.