Bauarbeiten im Nahverkehr Strecke Düsseldorf-Wuppertal für weitere sechs Wochen gesperrt

Düsseldorf/Wuppertal · Die Bauarbeiten an den Bahngleisen zwischen Wuppertal und Düsseldorf verzögern sich. Es steht eine weitere, sechs Wochen lange Sperrung bevor. Pendler sind weiter auf den Ersatzverkehr angewiesen.

 Die S8 wird sechs Wochen lang durch Busse ersetzt.

Die S8 wird sechs Wochen lang durch Busse ersetzt.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Seit dem 24. Juni ist die Zugverbindung zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten gekappt. Lediglich der Fernverkehr ist davon ausgenommen. Stattdessen verkehren noch bis zum 5. August Busse als Schienenersatzverkehr für die Linien S8, S28, S 68, RE 4 und RE13. Nun hat die Bahn auf Nachfrage mitgeteilt, dass nur ein Teil der geplanten Arbeiten auch bis zum 5. August fertiggestellt werden kann.

Schon früh – am 10. Juni – zeichnete sich ab, dass die Bauarbeiten in Gerresheim wohl länger dauern würden. Damals entdeckten Experten bei Vorarbeiten unterhalb der Gleise Strom- und Telekommunikationsleitungen und Rohre, die nicht in den Plänen verzeichnet waren.

Da diese sich nur 50 Zentimeter unterhalb der Gleise befanden, müssen diese nun verlegt werden. Die Bestimmungen der Bahn sehen vor, dass Leitungen mindestens 1,50 Meter tief unter den Gleisen verlegt sein müssen. In einigen Rohren fand man zudem Asbest, was die Demontage erschwert.

Deshalb wird zum 5. August nur ein Teilabschnitt fertiggestellt. Für weitere Arbeiten benötigt es einer weiteren Sperrung. Die Bahn geht nach derzeitigem Stand von weiteren sechs Wochen aus.

Allerdings steht bislang noch nicht fest, wann genau diese Arbeiten durchgeführt werden sollen. Die Nachfrage, ob dann auch nur eine Teilsperrung möglich sei, konnte ein Sprecher der Bahn nicht beantworten. Pendler werden sich erneut darauf einstellen müssen, den Schienenersatzverkehr zu nutzen, der vor allem in den morgendlichen Stoßzeiten überfüllt ist.