1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wo man als Privatperson Leihmöbel für seine Party kriegt

Party-Service in Düsseldorf : Wo man Leihmöbel für seine Party bekommt

Wer in dieser schönen Jahreszeit eine Garten- oder Grillparty mit vielen Gästen machen möchte, hat die Möglichkeit, Sitzgelegenheiten und Geschirr zu mieten.

Der Sommer ist da, es ist heiß und viele Menschen feiern gerne im eigenen Garten, auf dem Balkon oder auf der Dachterrasse. Doch gerade wenn man eine größere Feier veranstalten möchte, zum Beispiel zu einem runden Geburtstag oder einfach mal zu einem Grillabend viele Freunde und Bekannte einladen will, reichen oftmals die Sitzgelegenheiten oder auch das Geschirr nicht aus. Doch da gibt es Möglichkeiten, sich zu behelfen.

„Es gibt diverse Anbieter von Leihmöbeln für Veranstaltungen, vom 80. Geburtstag der Oma über die Grillparty bis hin zu einer Hochzeit mit mehreren Hundert geladenen Gästen“, erklärt Nils Gropp, Geschäftsführer der Schlieter & friends Event aus Düsseldorf.

So gibt es verschiedene Getränkemärkte, die auch Biertische und -bänke vermieten. Dazu gehört beispielsweise Getränke Haase aus Düsseldorf. Auch auf Ebay kann man Partymöbel und Geschirr mieten. Ein weiterer Anbieter ist Rent4Event mit Sitz im  Heerdter Lohweg 83-87. „Wir bieten das komplette Sortiment für eine Grillparty an“, erklärt Michael Stahlberg von Rent4Event.

„Dazu gehören Biertische und Bierbänke, Grills, Besteck, Gläser sowie Kühltruhen und Kühlschränke.“ Bestellungen können die Kunden entweder im Webshop oder per Telefon aufgeben. Der Kunde erhält dann ein Angebot über den Gesamtpreis. „Bei Bedarf können die Leihmöbel und das Leihgeschirr geliefert werden“, so Stahlberg weiter. Aber es besteht auch die Möglichkeit zur Selbstabholung.

„Beauftragt man einen Catering-Service für seine Veranstaltung, dann haben die in der Regel Standardmöbel, wie Stehtische, Biertische und Geschirr mit im Angebot“, erklärt Nils Gropp. Allerdings rät der Event-Spezialist dazu, sich die Angebote genau anzusehen. Vor allem sollte man prüfen, wie viel man im Falle eines Schadens an den Leihsachen zahlen muss. „Nicht dass nachher die Kosten für die Leihmöbel höher sind als die Anschaffungskosten bei Ikea.“ 

Außerdem solle man auch im Sommer einplanen, dass es am Abend bei einer Grillparty kühl werden kann. „Deswegen sollte man daran denken, eventuell auch ein paar Decken zu besorgen.“ Ferner sei es sinnvoll, gerade wenn man größere Mengen Getränke bei seinem Lieferanten bestellt, dass man mit diesem klärt, ob er auf Kommission arbeitet. „Das heißt, ob er zum Beispiel volle Bierkästen oder volle Bierfässer wieder zurücknimmt und den Preis erstattet.“ Auch solle man, je nach Größe der Party, über die Anmietung eines Kühlanhängers und von Strom- oder Dieselaggregaten nachdenken.

Was die Leihmöbel anbetrifft sei es ratsam, frühzeitig zu buchen. „Aber auch kurzfristige Anfragen werden natürlich bearbeitet“, erklärt Michael Stahlberg. So gibt es bestimmte Zeiten im Jahr, in denen besonders viele Feiern stattfinden. „Das gilt für Monate, wo es viele Hochzeiten, Konfirmationen oder Kommunionen gibt“, erklärt Nils Gropp, „aber auch für den Sommer generell.“

Bei Rent4Event können die Kunden zudem ihr Leihgeschirr ungespült zurückgeben. „Das erspart den Organisatoren der Feier viel Arbeit“, so Stahlberg.

Bei Partys im Freien empfiehlt Event-Manager Gropp außerdem, im Vorfeld die Nachbarn zu informieren. „Und viele Menschen vergessen bei all den Partyvorbereitungen auch immer wieder, rechtzeitig genügend Eiswürfel oder Crushed Ice zu besorgen. Das bekommt man im Supermarkt, im Getränkemarkt oder an der Tankstelle.“ Dann kann die Party beginnen.