1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Wieder Feuer im Garather Wald​

Waldbrand in Düsseldorf : Wieder Feuer im Garather Wald

1300 Quadratmeter brannten am Samstag, die Flammen schlugen bis zu drei Meter hoch. 37 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Schon zu Ostern hatte es in dem Wald gebrannt.

Am frühen Samstagabend gab es erneut ein Feuer im Garather Wald. 1300 Quadratmeter brannten An den Garather Hütten, zur Versorgung mit Wasser mussten 1000 Meter Schlauchleitung verlegt werden. Der Einsatz dauerte rund vier Stunden. Am Osterwochenende hatte es den ersten Waldbrand in Düsseldorf gegeben, auch da hatte es auf mehreren hundert Quadratmetern ein Feuer in einem Garather Waldstück gegeben, und zwar Am Kapeller Feld unweit des Garather Schlossparks.

Den Alarm am Samstag über den Notruf 112 gab es um 18 Uhr. Die Brandstelle lag etwa 1000 Meter tief im Wald, sie war schwer zugänglich und auch nicht leicht zu finden. Es dauerte 14 Minuten, bis sie durch die Einsatzkräfte entdeckt war. Neben einem Löschrohr kamen auch zwei Waldbrandpatschen zum Einsatz, die als Spezialgeräte bei Flur- und Waldbränden eingesetzt werden. Mit ihren fächerförmig angebrachten Metallstreifen wird das Feuer auf dem Boden förmlich „ausgestrichen“.

Zur Kontrolle des Waldbodens und des brennenden Gehölzes wurden Wärmebildkameras eingesetzt. Weitere Einheiten wurden durch einen Radfahrer zügig an die Einsatzstelle gelotst, weitere Waldbrandpatschen kamen zum Einsatz. Zwischenzeitlich loderten die Flammen rund drei Meter in die Höhe. Um 19.48 Uhr war das Feuer gelöscht. Weitere Glutnester wurden bis 21.50 Uhr gelöscht, dann war der Einsatz für die insgesamt 37 Einsatzkräfte beendet. Kurz vor Mitternacht erfolgte dann noch eine routinemäßige Brandnachschau.

  • Ein brennender Papiercontainer sorgt am Dienstagabend
    Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Gebäude : Papiercontainer an Richrather Straße brennt nieder
  • OSD-Kräfte in der Altstadt. (Foto Archiv)
    Düsseldorfer Altstadt : Altstadt-Besucher bedrängen und attackieren OSD-Mitarbeiter
  • Einsatzkräfte des OSD wollten am Samstag
    Rettungswagen im Einsatz : Faustschlag ans Kinn gegen OSD-Mitarbeiter
  • 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am
    Polizei ermittelt : Haben Grundschulkinder Brand in Radevormwald gelegt?
  • Stauprognosen für Deutschland : Mehr als 1000 Baustellen verlangsamen Verkehr auf Autobahnen
  • Im Innenhof des Caritas Seniorenzentrums St.
    Feuer am Seniorenzentrum : In St. Josef herrscht Fassungslosigkeit

 In NRW gilt seit Ostern bei der Brandgefahr bereits die Stufe drei (mittlere Gefahr) von fünf (sehr hohe Gefahr), der Boden ist trocken. Deshalb ist zum Beispiel offenes Feuer im Wald verboten und Grillen nur an ausgewiesenen Grillplätzen erlaubt. Auch Rauchen im Wald ist vom 1. März bis 31. Oktober nicht gestattet.