Ärger um Weihnachtsmarkt in Düsseldorf Warum das Heimatdörfchen nun gar nicht öffnen darf

Düsseldorf · Die Buden für das Heimtdörfchen in Carlstadt in Düsseldorf standen schon, jetzt muss alles wieder abgebaut werden. Was im Hintergrund ablief, was die Politik störte – und worauf der Veranstalter nun hofft.

 Martin Wilms in seinem geschlossenen Heimatdörfchen. Hoffnung auf Eröffnung macht er sich keine mehr.

Martin Wilms in seinem geschlossenen Heimatdörfchen. Hoffnung auf Eröffnung macht er sich keine mehr.

Foto: Bretz, Andreas (abr)