Düsseldorf: Was Galerien im Sommer 2019 zeigen

Tipps in Düsseldorf : Was Galerien im Sommer 2019 zeigen

Malerei, Zeichnungen, Comics und Radierungen: Trotz Sommerpause zeigen einige Galerien unterschiedliche Werke. Hier fünf Tipps.

OK25 in Oberkassel Erst im Frühjahr hat Laura Dathe die Galerie OK25 am Kaiser-Wilhelm-Ring eröffnet. Einer der ersten Künstler in ihrem Portfolio ist Volker Beindorf, der nun bis zum 2. August seine Radierungen ausstellt. „Alle meine Bilder beruhen auf Fundstücken“, sagt er. „Auf zufällig gefundenen Formen oder Strukturen, auf Gegenständen oder Teilen von ihnen, auf Ausschnitten aus der Wirklichkeit, die mir begegnet und von denen etwas in mir haften geblieben ist.“ Beindorf beschäftigt sich schon seit den 1980er Jahren mit den Varianten der Radiertechnik. Der 65-Jährige aus Witten an der Ruhr hat von 1974 bis 1981 an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert. Schwerpunkte des Studiums waren Architektur, Zeichnung, Malerei und Drucktechnik, Fotografie und Animationsfilm.

Galerie Golestani in Derendorf Der Künstler Amadeus Certa stellt in dem Kunstraum an der Collenbachstraße seine Werke aus. Certa, geboren 1992 in Mannheim, hat das Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf 2016 abgeschlossen und ist Meisterschüler von Siegfried Anzinger. Für seine Abschlusspräsentation erhielt er den Absolventenpreis der Akademie, zuletzt wurde Certa mit dem Heinrich-Vetter-Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet. Die Ausstellung in der Galerie Golestani trägt den Titel „Alles gut“. Certas Spezialgebiete sind interessante Bilder unwirklicher, nächtlicher Landschaften, die sich wie Mythen der Realität verpflichten und ihr zugleich entsagen.

Fonis Galerie in Flingern Kunsthändler Xenofon Moustakas feierte kürzlich das vierjährige Bestehen seiner Galerie an der Lindenstraße. Auf dem aktuellen Programm stehen Fotografien, Skulpturen, Videokunst, Malerei und Zeichnungen von mehreren jungen Kunststudenten und Künstlern aus Düsseldorf und anderen Städten. Zu sehen sind unter anderem Werke von Paul Schwaderer (studiert an der Kunstakademie Düsseldorf), Daniel Gremme (studiert an der Hochschule Düsseldorf und an der Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf), Johannes Hepp (Studium an der Edith Maryon Kunstschule Freiburg) und Arnaldo Gonzalez (Studium am Universidad Caracas, Venezuelea und M.A Fine Arts, University of Applied Sciences and Arts, Ottersberg). Auch ausgestellt sind Bilder von Linda Adair aus Kanada und von Comic-Künstler Ralf König, der einst vor seinem Durchbruch mit „Der bewegte Mann“ an der Kunstakademie Düsseldorf studiert hat.

Galerie Ute Parduhn in Kaiserswerth Dem Thema „Turbulenzen“ haben sich die drei Künstler Thomas Bayrle, Stefan Löffelhardt und Heino Naujoks genähert und zeigen Zeichnungen mit vielgestaltigen Strukturen. Die frühen grafischen Arbeiten von Bayrle stammen noch aus den 1960er Jahren, während bei Löffelhardt und Naujoks die Arbeiten in jüngster Zeit entstanden sind. Bis zum 30. August können Kunstfreunde die Werke sehen.

Anna Klinkhammer Galerie in der Altstadt Eva Haupt und Simon Heser haben ihre Gemeinschaftsausstellung „Züchter neuer Lebewesen“ genannt. Der Ausgangspunkt von Eva Haupt ist die Beschäftigung mit der menschlichen Figur, die Heser mit stets neu erprobten Mitteln der Malerei austestet. Die Schnelligkeit in der Ausführung und die Hingabe an den Moment des malerischen Entwurfs suggerieren die kleinformatigen Bilder von Simon Heser. Die Kunstschau kann bis zum 31. August in der Anna Klinkhammer Galerie an der Neubrückstraße besucht werden.

Mehr von RP ONLINE