Wanderung für Menschen mit Demenz in Düsseldorf Das Lernen hört auf, die Füße gehen weiter

Düsseldorf · Menschen, die an frontotemporaler Demenz erkranken, verändern sich mitunter drastisch, manche werden apathisch, andere enthemmt. Statt im Stuhlkreis zu sitzen, gibt eine Gruppe von Erkrankten in Düsseldorf einem Symptom nach – und wandert.

Die Gruppe bei einer Wanderung durch das Stinderbachtal. Einmal im Monat sind Klaus Lindemann (links) und Bodo Beuchel (rechts) mit Demenzkranken und Angehörigen unterwegs.

Die Gruppe bei einer Wanderung durch das Stinderbachtal. Einmal im Monat sind Klaus Lindemann (links) und Bodo Beuchel (rechts) mit Demenzkranken und Angehörigen unterwegs.

Foto: Anne Orthen (orth)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort