Düsseldorf: Unfall auf B8 - Ford Mustang zerstört

B8 zeitweise gesperrt : Zwei Verletzte bei Unfall mit Ford Mustang in Düsseldorf

Bei einem Alleinunfall auf der Münchener Straße in Düsseldorf sind in der Nacht auf Montag zwei Menschen verletzt worden. Der Sportwagen wurde komplett zerstört.

In der Nacht von Sonntag auf Montag hat sich in Düsseldorf ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Ford Mustang war gegen 2.15 Uhr auf der Münchener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als der 20 Jahre alte Fahrer die Kontrolle über den Wagen verlor.

Ersten Erkenntnissen zufolge dürften eine nasse Fahrbahn und eine nicht entsprechend angepasste Geschwindigkeit die Ursache dafür gewesen sein, dass der Duisburger die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Ford stieß in der Folge gegen die linke Leitschutzplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und prallte frontal gegen die rechte Begrenzung, bevor er mittig auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde nicht nur der Sportwagen sehr stark lädiert; auch die rechtsseitige Leitschutzplanke wurde erheblich eingedrückt und aus ihrer Verankerung gerissen. Die Insassen des Pkw wurden leicht verletzt, jedoch zur Beobachtung in ein Krankenhaus transportiert. Der Ford wurde zwecks weiterer Ermittlungen sichergestellt.

Aufgrund von Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn stadteinwärts etwa zwei Stunden lang gesperrt werden. Aufgrund der Uhrzeit kam es jedoch nicht zu Verkehrsbehinderungen.

(mba)
Mehr von RP ONLINE