1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Unbekannter schießt offenbar mit Softair-Waffe auf Radfahrer

Großeinsatz in Düsseldorf : Unbekannter schießt offenbar mit Softair-Waffe auf Radfahrer

Ein Schuss auf einen Radfahrer hat am Samstagmorgen in Düsseldorf für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Mit stark bewaffneten Kräften durchsuchten die Beamten ein Gebäude an der Moorenstraße.

Der 58-Jährige war laut Polizei mit dem Fahrrad gegen 6.38 Uhr auf der Moorenstraße in Düsseldorf unterwegs, als er aus einem Gebäude heraus beschossen worden.

Die Polizei war zunächst von einer Fleischwunde am Oberarm ausgegangen und mit stark bewaffenten Kräften ausgerückt. Am Einsatzort sperrten die Beamten den Bereich großräumig ab und verschafften sich Zutritt zu dem Gebäude, in dem der Schütze vermutet wurde. Einen Täter oder Hinweise auf die Schussabgabe konnten der Polizei zufolge nicht gefunden werden. „Im Rahmen der Spurensuche wurden Kunststoffkügelchen aufgefunden und gesichert“, teilten die Ermittler mit. Die Verletzung des Radfahrers stellte sich bei genauerer Untersuchung als „oberflächliche, einer Abschürfung ähnliche“ Wunde heraus.

Die Polizei geht daher davon aus, dass es sich „um eine Luft- oder Federwaffe“ gehandelt habe, „wahrscheinlich eine Softair-Waffe“. Gegen den unbekannten Schützen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

(chal)