Figur des bekannten Wagenbauers Tilly-Figur unterstützt Klinik-Protest

Düsseldorf · Rund 10.000 Krankenhaus-Mitarbeitende werden am Mittwoch bei einer Demonstration vor dem Landtag erwartet. Der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly hat dafür eine Figur geschaffen, die die Missstände auf den Punkt bringt.

Wagenbauer Jacques Tilly (l.) unterstützt das Anliegen von Matthias Blum, KGNW-Geschäftsführer, mit einer seiner Großplastiken. Diese wird am Mittwoch bei der Prostaktion aufgestellt.

Wagenbauer Jacques Tilly (l.) unterstützt das Anliegen von Matthias Blum, KGNW-Geschäftsführer, mit einer seiner Großplastiken. Diese wird am Mittwoch bei der Prostaktion aufgestellt.

Foto: Anne Orthen (orth)

Eigentlich nimmt Jacques Tilly ab September keine Aufträge mehr für Figuren an. Denn dann beginnt die Zeit, in der der Fokus in seiner Wagenbauhalle auf Karneval liegt. Doch für die Idee der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) hat der Wagenbauer, der für seine Mottowagen des Rosenmontagszugs weltweit bekannt ist, eine Ausnahme gemacht – denn „das Thema liegt auch mir sehr am Herzen“, sagt er. Auf den ersten Blick wird schnell klar, worum es geht: Ein Mensch in weißem Kittel mit der Aufschrift „Krankenhäuser“ liegt mit weit aufgerissenen Augen und heraushängender Zunge unter einem großen Stein mit der Aufschrift „Kosten“. Obendrauf liegt ein weiterer Mensch mit einer Blume im Mund, der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach darstellen soll.