1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf-Stockum: Fußgängerbrücke zum Nordpark muss abgerissen werden

Nicht sanierungsfähig : Fußgängerbrücke zum Nordpark in Düsseldorf muss abgerissen werden

Bei einer routinemäßigen Überprüfung der Brücke wurden Schäden an dem Bauwerk festgestellt. Die anschließende Schadensanalyse ergab, dass die Brücke technisch und wirtschaftlich nicht sanierungsfähig ist.

Von Montag (14. September, ab 9 Uhr) bis zum darauffolgenden Montag werden vorbereitende Arbeiten für den Abbruch durchgeführt. Dazu werden der Geh- und Radweg auf der Rheinseite sowie eine Fahrspur in Richtung Theodor-Heuss-Brücke für den Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer werden auf die gesperrte Fahrbahnspur umgeleitet.

Der Abbruch der Brücke im Rheindeich- und Straßenbereich soll dann von Montag (21. September, 5 Uhr), bis Freitag (25. September, 22 Uhr) erfolgen. Dafür muss die Rotterdamer Straße im Brückenbereich voll gesperrt werden. Für den Kfz-Verkehr wird eine Umleitung über die Stockumer Kirchstraße, Kaiserswerther Straße und Reeser Straße eingerichtet. Fußgänger sowie Radfahrer werden durch den Nordpark umgeleitet.

Danach wird der Brückenabschnitt im Nordpark abgerissen. Zudem müssen die Hochwasserschutzwand geschlossen und die Flächen im Rheindeich und Nordpark wiederhergestellt werden. Dafür sind laut Stadt Teilsperrungen der Verkehrswege bis Ende Oktober erforderlich.

Die Ampelüberquerung ist bereits funktionsfähig eingerichtet. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 670.000 Euro.

(csr)