1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf startet ruhig in das erste Euro-Wochenende

Start ins Wochenende : Ruhiger Euro-Auftakt in Düsseldorf

Die Landeshauptstadt ist ohne besondere Vorkommnisse in die Euro-Wochen gestartet. Die Polizei meldet einen ruhigen Freitagabend auch am Rheinufer und in der Altstadt. Erst spät in der Nacht hatten die Beamten mehr zu tun.

Die Terrassen vieler türkischer Restaurants waren ordentlich gefüllt. Doch nur einige Gastronomen hatten ihren Gästen die Möglichkeit gegeben, das Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft Türkei gegen Italien anzusehen. Zwar leuchteten immer mal wieder die Farben der türkischen und italienischen Trikots auf den Gehsteig, weil in den Innenräumen Fußball auf großen Fernsehern lief, doch in den Innenräumen hielt sich kaum jemand auf.

Ohnehin war von Euphorie der türkischstämmigen Düsseldorfer nicht viel zu spüren. Und viel zu lachen hatten die Anhänger der türkischen Fußball-Nationalmannschaft dann auch nicht. Nach der 0:3 Pleite im Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft gegen die Italiener war die Stimmung gedrückt. „Das war nichts“, bekennt Birol. „Aber wenn die Italiener durch ein türkisches Eigentor in Führung gehen und dann auch noch der eigene Torwart mit einem krassen Fehlpass das 3:0 einläutet, dann gibt es halt nichts zu gewinnen.“

Und doch sah Birol etwas Positives im Spiel. „Als gebürtigen Düsseldorfer und Fortuna-Fan hat es mich gefreut, dass Kenan Karaman in der türkischen Startaufstellung gestanden hat.“ Karaman spielte in der abgelaufenen Saison für die Fortuna.

  • EM-Quiz : Zehn Fragen zur Europameisterschaft
  • Europameisterschaft 2021 : Fußball-EM 2021 von Zuhause – so kommen Sie in Fußball-Stimmung!
  • Eröffnungsfeier im Stadio Olimpico in Rom.
    Feier vor Italien gegen Türkei : EM mit kurzer und bunter Show eröffnet
  • Blaues Shirt, große Augen : Das ist das Maskottchen der Europameisterschaft
  • Beliebt, aber umstritten: Vor allem auf
    Auf dem Weg zur „Spießerstadt“? : Wie Düsseldorf über E-Scooter streitet
  • Ungarische Fans während des Spiels gegen
    EM-Liveblog : Uefa ermittelt nach Wembley-Sturm gegen die FA

Viel Freude dagegen herrschte dagegen bei den Italienern in Düsseldorf, die sich beispielsweise in einigen Gerresheimer Lokalen am Auftaktsieg ihrer Mannschaft erfreuten.

Die Polizei sprach am Samstagvormittag von einem ruhigen Abend ohne besondere Vorkommnisse. Es waren wieder zahlreiche Kräfte am Rheinufer und in der Altstadt präsent. Der Andrang habe sich aber trotz des schönen Wetters in Grenzen gehalten, hieß es aus dem Präsidium. Die Menschen hätten die Ausgelassenheit einer neuen Normalität genossen.

Bis cirka 1.30 Uhr habe es zwar eine hohe Einsatzintensität gegeben, dann aber sei ein Austausch des Publikums erfolgt, sagte ein Polizeisprecher am Mittag nach Sichtung der Einsatzprotokolle. Ein eventorientiertes Publikum, das auch nach körperlicher Auseinandersetzung suche, sei in die Altstadt gekommen. Es habe einige Körperverletzungen gegeben. Unter dem Strich sei die Situation wie vor Corona gewesen.   

Mit der Europameisterschaft geht es unter anderem am Dienstag mit der Partie Deutschland gegen Frankreich in München weiter. Zu verfolgen ist die Begegnung in zahlreichen Düsseldorfer Gastronomien.