Düsseldorfs Finanzen in Schieflage Stadt will Haushalt für zwei Jahre - Opposition spricht von Wahlkampfmanöver

Exklusiv | Düsseldorf · Mit einem Doppelhaushalt will Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) neue Wege bei der Finanzplanung gehen. Warum die Opposition über Tricksereien schimpft.

  Sitzung des Stadtrates im Rathaus.

Sitzung des Stadtrates im Rathaus.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen (ort)

Die Stadtverwaltung will zum ersten Mal einen Doppelhaushalt aufstellen. Die kommende Haushaltssatzung soll also für zwei Jahre und nicht mehr nur ein Jahr festgesetzt werden. Dieses Vorgehen ist laut Gemeindeordnung NRW möglich, in Köln zum Beispiel seit Jahren üblich.