1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Stadt ruft zur Vorsicht auf. Erhöhte Waldbrandgefahr

Stadt ruft zur Vorsicht auf : Erhöhte Waldbrandgefahr in Düsseldorf

In dieser Woche sollen die Temperaturen in Düsseldorf auf über 30 Grad Celsius klettern. Durch die anhaltende Trockenheit ist die Gefahr von Flächen- und Waldbränden deutlich gestiegen. Die Stadt warnt.

Das schöne Sommerwetter in Düsseldorf hat auch seine Schattenseiten. „Durch die hohen Temperaturen, die anhaltende Trockenheit und den frischen Wind ist die Gefahr von Flächen- und Waldbränden deutlich gestiegen“, sagt ein Sprecher der Stadt. Bereits im Frühling habe es einige großflächige Waldbrände in NRW gegeben. „Aktuell befindet sich der vom Deutschen Wetterdienst (DWD) herausgegeben Waldbrandgefahrenindex in der Landeshauptstadt bei Stufe drei von fünf“, so der Sprecher. Vorsicht sei also angesagt.

Bei dem ebenfalls vom DWD veröffentlichte Graslandfeuerindex hat die Stadt Düsseldorf bereits heute die zweithöchste Stufe erreicht. Stufe vier von fünf bedeutet hohe Gefahr von Flächenbränden. Aufgrund der erhöhten Brandgefahr appellieren Feuerwehr sowie Garten-, Friedhofs- und Forstamt zu besonderer Vorsicht im Umgang mit Feuer.

Zum Schutz der Gras- und Parkanlagen sowie der Wälder, wie des teilweise über 200 Jahre alten Stadtwaldes, soll auf diesen Flächen

  • kein Feuer entzündet werden.
  • nur an ausgewiesenen Grillplätzen gegrillt werden.
  • nicht geraucht werden.
  • im Falle eines Brandes sofort über die 112 die Feuerwehr gerufen werden.
  • keinen Müll liegen gelassen werden, da dadurch ein Brand ausgelöst werden könnte.
  • Schlafen, arbeiten, sonnen : Die besten Tipps bei Hitze
  • Wetterdienst warnt vor Belastung : Hitzewelle in NRW bringt bis zu 36 Grad
  • Ein Mähdrescher erntet ein staubtrockenes Feld.
    Klimavorhersage bis 2030 veröffentlicht : Wetterdienst erwartet anhaltenden Trend zu höheren Temperaturen und Trockenheit
  • Mit einem Gasbrenner lassen sich Pflasterfugen
    Die Feuerwehren in Kleve und Goch warnen : „Das kann echt gefährlich werden“
  • Die schönen Orte der Stadt dürfen
    Verbote in Düsseldorf fallen weg : Die neue Freiheit lieber mit Vorsicht genießen
  • Meteorologen erwarten viel Sonne und sommerliche
    Bis zu 36 Grad am Donnerstag in NRW : Hoch „Yona“ läutet den Sommer ein

Zudem sollte man auf trockenen Wiesen keine Kraftfahrzeuge parken, da die heiße Abgasanlage einen Brand auslösen kann. Kinder sollten über die Brandgefahren aufgeklärt werden.

Die Situation verschärft sich mit jedem Tag anhaltender Trockenheit. „Bereits ein kleiner Funke, der zum Beispiel auch durch eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe entstehen kann, kann einen unkontrollierten Brand im Wald oder in den Gebüschen auslösen“, warnt der Sprecher. Das würde verheerende Folgen auch für die Tier- und Pflanzenwelt bedeuten.

Seit Jahresbeginn musste die Feuerwehr Düsseldorf bereits zu 38 Vegetationsbrände ausrücken. Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres waren es rund 70 Einsätze. Im gesamten Jahr 2020 bekämpften die Feuerwehrleute 142 Vegetationsbrände.

(csr)