Schräge T-Shirts bei Onlinehändler Temu Duselldorf – wo soll das sein?

Düsseldorf · Wer das EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn gesehen hat, dem ist möglicherweise aufgefallen, dass der umstrittene Onlinehändler Temu Werbung geschaltet hatte. Sucht man dort nun nach einem Düsseldorf-T-Shirt, bekommt man ein sehr merkwürdiges Modell angeboten.

Blick auf den Rhein in Richtung Medienhafen.

Blick auf den Rhein in Richtung Medienhafen.

Foto: Christoph Schroeter

In der Halbzeitpause des EM-Spiels Deutschland gegen Ungarn am Mittwoch in Stuttgart hat der umstrittene chinesische Onlinehändler Temu Werbung geschaltet. Eine Frau läuft in dem Spot mit ihrem Smartphone durch die Gegend und kauft sich, ihren Freunden, ihren Bekannten und auch fremden Menschen allerlei Dinge. Es ist ja alles so unglaublich billig.

Nun könnte man ja auch die Idee kommen, sich dort zum Beispiel ein Düsseldorf-T-Shirt kaufen zu wollen. Warum auch nicht? Sucht man bei Temu danach, wird man tatsächlich fündig - eines der angebotenen Modelle ist jedoch äußerst merkwürdig.

Der Name der NRW-Landeshauptstadt steht gleich drei Mal auf der Vorderseite des Kleidungsstückes – und jedes Mal anders falsch geschrieben. Jetzt könnte man sagen, gut, ein chinesischer Hersteller sieht sich mit einer fremden Sprache konfrontiert und dann ist in dem Wort auch noch dieses fiese „ü“ enthalten.

Sehr fantasievolle Varianten des Namens der NRW-Landeshauptstadt.

Sehr fantasievolle Varianten des Namens der NRW-Landeshauptstadt.

Foto: Screenshot Temu

Doch das ist gar nicht das Hauptproblem, alle drei Schreibweisen haben ein „u“ an zweiter Stelle – darüber könnte man hinwegsehen. Tatsächlich jedoch sind die drei Städtenamen auf dem Shirt teilweise nur mit Fantasie überhaupt der schönsten Stadt am Rhein zuzuordnen. Dort steht groß in der Mitte „Duselldorf“, darüber halbkreisförmig „Duiseldoft“ und darunter, jetzt wird es ganz exotisch, „Dussllddfi“. Wer dieses außergewöhnliche Modell dennoch sein Eigen nennen möchte, muss dafür 10,19 Euro auf die virtuelle Ladentheke legen, ein für Temu schon recht hoher Preis.

 Hier stimmt der Name, doch woher stammt diese Skyline?

Hier stimmt der Name, doch woher stammt diese Skyline?

Foto: Screenshot Temu

Nur 8,72 Euro muss bezahlen, wer sich für ein anderes Shirt entscheidet. Auf dem steht tatsächlich der Name der Stadt korrekt geschrieben, sogar mit Pünktchen über dem „u“. Die gezeigte Skyline Düsseldorfs macht jedoch stutzig, sie entstammt offenbar einer überkreativen KI: In der Mitte der Rheinturm und links daneben die Kniebrücke. Die restlichen abgedruckten Gebäude hat in dieser Stadt wohl noch nie jemand gesehen – mit etwas Fantasie erkennt man vielleicht noch das Dreischeibenhaus.