1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 9,8 - nur eine Neuinfektion

Nur eine Neuinfektion : Sieben-Tage-Inzidenz in Düsseldorf ist einstellig

Die Corona-Zahlen in Düsseldorf sind weiter rückläufig: Am Sonntag vermeldete die Stadt nur eine Neuinfektion, die Sieben-Tage-Inzidenz ist in den einstelligen Bereich gesunken. Mehr als 200.000 Menschen sind doppelt geimpft.

In NRW ist die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut auf 9,6 gesunken. Und auch in Düsseldorf hält der Abwärtstrend an.

Am Sonntag liegen alle kreisfreien Städte und Kreise in NRW stabil unter einem Wert von 35. Hagen verzeichnet mit 27,0 weiter den höchsten Inzidenzwert in NRW. Den niedrigsten Wert hat der Kreis Herford mit nur noch 1,2.

Seit dem 3. März 2020 wurde bei insgesamt 25.151 (+1) Menschen in Düsseldorf eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Laut der Information des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG) sind aktuell rund 140 Personen in Düsseldorf infiziert. (Die aktuellen Zahlen des LZG sind immer auf volle Zehnerstellen gerundet.)

Von den Infizierten werden nur noch 14 in Krankenhäusern behandelt, davon sechs auf Intensivstationen. 24.600 Düsseldorfer sind inzwischen genesen. 425 (+0) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gesunken und liegt jetzt im einstelligen Bereich bei 9,8. Damit liegt die Landeshauptstadt leicht über dem NRW-Schnitt.

  • Corona-Pandemie : Inzidenzwert in NRW stagniert bei 17,1
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der Corona-Impfungen in NRW steigt um 10.283 auf rund 20,2 Millionen
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI verzeichnet 172 Neuinfektionen in NRW - Inzidenz steigt auf 17,1
  • Schlange stehen im Allee-Center. Bei Brillen
    Zahlen zur Pandemie : Verschärfung der Corona-Regeln auch in Remscheid
  • Die Café-Terrassen in den Niederlanden sind
    Entspannung im Nachbarland : Corona-Inzidenz sinkt auch in den Niederlanden deutlich
  • Regelungen zur Corona-Pandemie : Gastronomie, Handel, Freizeit – das gilt jetzt in diesen NRW-Städten

Impfzahlen Am Samstag wurden im städtischen Impfzentrum und durch mobile Teams 4004 Personen geimpft. Darunter sind 315 Personen, die ihre erste und 3689 Personen, die ihre zweite Impfung erhalten haben. Seit Impfstart sind in Düsseldorf 324.180 Menschen geimpft worden, davon haben 201.637 ihre erste und zweite Impfung erhalten.

Abstrichzahlen Drei Abstriche wurden am Samstag in der städtischen Diagnosepraxis vorgenommen, 39 im städtischen Drive-In-Testzentrum. Durch den mobilen Service wurden 17 Abstriche durchgeführt. Insgesamt wurden in den zwei städtischen Einrichtungen sowie durch den mobilen Service bisher 137.211 Abstriche vorgenommen. (Diese Zahlen beziehen sich auf PCR-Tests in den städtischen Diagnosezentren)

Ansprechpartner Der erste Ansprechpartner bei akuten Erkrankungen – somit auch bei einer möglichen Corona-Infektion – ist immer der Hausarzt. Sollte ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, wird in der Praxis ein Test vorgenommen oder man wird an das städtische Infotelefon verweisen. Dieses steht auch für allgemeine Fragen zur Verfügung und ist von montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr unter der 0211 89-96090 zu erreichen (Fax für Hörgeschädigte: 0211 89-35674).

Daten Die Stadt veröffentlicht automatisiert die Zahlen vom Dashboard des Robert-Koch-Instituts sowie des LGZ und weiterhin eigene eingepflegte Daten auf dem Corona-Portal.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So läuft der Betrieb im Düsseldorfer Impfzentrum

(kess)