“TV Total“-Moderator auf der Boot Wie Sebastian Pufpaff in Düsseldorf seine erste Yacht kaufen wollte

Düsseldorf · Moderator Sebastian Pufpaff war mit einem TV-Team bei der Messe Boot unterwegs. Dort lernte er Altbier lieben, schloss intensive Freundschaft mit dem Köbes – und brachte bekannte Düsseldorfer dazu, Geld für einen guten Zweck zu geben: seine erste Yacht.

 Moderator Sebastian Pufpaff (l.) bei der Boot mit Hotel-Chef Cyrus Heydarian

Moderator Sebastian Pufpaff (l.) bei der Boot mit Hotel-Chef Cyrus Heydarian

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Was sind schon 8,5 Millionen Euro, wenn man es mal richtig nett haben möchte? Denkt sich offenbar „TV Total“-Moderator Sebastian Pufpaff und steigt mit Verve auf die Luxus-Yacht, die ihm Bachelor Johannes (verkauft beruflich Yachten) als die größte der ganzen Messe Boot angepriesen hat. Bei der Blue Motion Night, dem Party-Abend der Messe, war er über Stunden mit seinem Team unterwegs, das Ergebnis war am Mittwochabend in der Comedy-Sendung auf ProSieben zu sehen.

Der Moderator stellt die Fragen, die sich auf so einer Millionenyacht geradezu aufdrängen: Ob nicht eine Garage netter dazu wäre, für den Jetski und das kleinere Boot, das einen dann in den Hafen von Monaco schleppt? „Ich denke schon“, antwortet ernst die britische Mitarbeiterin, die sich nicht anmerken lässt, ob sie Pufpaff für einen seriösen Fachberichterstatter über teure Boote hält: Dann würde es aber noch mal fünf Millionen Euro mehr kosten, sagt sie.

Wäre er also doch besser bei dem ersten Boot geblieben, dessen Preis ihm auf Nachfrage mit 100.000 Euro angegeben wurde: „Zu billig“, hat er da noch befunden und sich schnell davongemacht. Nicht ahnend, wie mühsam es sein würde, den Düsseldorfern Spenden für die spontan gegründete Sebastian-Pufpaff-Stiftung herauszuleiern – Stiftungsziel: eine Super-Yacht für den Namensgeber.

Boot 2023: Prominente Gäste bei der Blue Motion Night 2023 - Fotos
20 Bilder

Prominente Gäste bei der Blue Motion Night 2023

20 Bilder
Foto: Bretz, Andreas (abr)

Denn der echte Düsseldorfer hat auf der Boot eher doch nur Plastikgeld dabei, und der Moderator leider kein Kartenlesegerät. Ein paar gütige Spender finden sich dann doch, die Geldscheine in Pufpaffs Boot-Spardose stopfen: Hotel-Direktor Cyrus Heydarian etwa, Handwerkskammer-Präsident Andreas Ehlert („Ich bin ein kleiner Handwerker, aber wenn Sie schon kein Kartenlesegerät haben“), Honorarkonsul Klaus Nielen, „Textschwester“-Gründerin Alex Iwan und der Geschäftsführer des Comitee Düsseldorfer Carneval, Hans-Jürgen Tüllmann.

Die 84,10 Euro, die er am Ende zusammenhat, reichen zwar nicht einmal für das zu billige Boot, aber etwas mitgenommen hat der Moderator dann doch von der Messe. Nämlich eine Vorliebe für Altbier: Am Schumacher-Stand taucht Pufpaff an diesem Abend mehrfach auf, Köbes Frank serviert zum Bier klassische Köbes-Sprüche („Weißt du, was ich an dir gut finde?“ - Pause - „Gar nix.“) und am Ende gibt es eine herzliche Umarmung unter Männern. Prost.