Nach Verzögerung Schönheitsarzt muss Geld für tödliche Po-OP zurückzahlen

Düsseldorf · Als er nach zwei tödlichen Po-Operationen in Düsseldorf verurteilt wurde, hatte der 51-jährige Schönheitschirurg der Familie eines der Opfer die Erstattung der Behandlungskosten und Schmerzensgeld versprochen – aber nicht bezahlt. Es geht um rund 30.000 Euro.

Im Strafprozess war der Arzt (hier im Gespräch mit seinem Verteidiger) zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Im Strafprozess war der Arzt (hier im Gespräch mit seinem Verteidiger) zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Foto: dpa/David Young