1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Schadowstraße jetzt mit gelben Lounge-Sesseln

Bauarbeiten beendet : Schadowstraße jetzt mit gelben Lounge-Sesseln

Gut ein Jahr nach Baubeginn ist die Neugestaltung der Schadowstraße abgeschlossen. Der Mittelstreifen für Autos und Fahrräder wird weiterhin kritisch diskutiert. Die auffälligen Möbel geben der Schadowstraße eine besondere Note.

Die Schadowstraße ist fertig. Zum Abschluss der Arbeiten auf dem rund 210 Meter langen Abschnitt zwischen der Bleichstraße und der Tonhallenstraße wurden vor dem Wochenende 20 gelbe Lounge-Sessel des Modells „Schadow“ aufgestellt. Sie erinnern Thomas Görner, den Vorsitzenden der Anliegergemeinschaft City-Ring, an Pac-Man, eines des ersten Computerspiele. Die drehbaren Sessel kamen beim Flanierpublikum gleich gut an und wurden eifrig besetzt.

Die Schadowstraße ist in drei Zonen aufgeteilt. Es gibt die Flanierzonen direkt an den Schaufenstern, dann Aufenthaltszonen, auf denen die Drehsessel und auch Tische und Stühle der Gastronomie sowie Bänke stehen. In der Mitte befindet sich schließlich der Fahrstreifen, der von 18.30 bis 10.30 Uhr von Autos und Lieferfahrzeugen genutzt werden darf. Fahrräder sind rund um die Uhr erlaubt. Für den City-Ring und das Forum Stadtmarketing ist der erste Unfall nur eine Frage der Zeit, sie sind mit der Verkehrsregelung nicht zufrieden. 

Seit Mai wurden 21 Zukunftsbäume gepflanzt, die mit dem Klimawandel besser klarkommen. Es handelt sich um die bienenfreundliche Gleditschie und die Purpurerle. Zur Erfrischung sprudelt bereits ein Trinkwasserspender, ein zweiter wird vor Karstadt installiert. Dort stehen auch lange Sitzbänke, die in den letzten Tagen bereits viel frequentiert wurden. Vor ihnen ist ein Wasserspiel installiert worden, es ist das Pendant zum Fontänenfeld auf dem Gustaf-Gründgens-Platz. Beide Brunnenanlagen wurden mit Wasserzerstäubern für heiße Tage ausgestattet.

  • DŸsseldorf

Photo :   Andreas Endermann
    Neue Ideen für Düsseldorf : Anlieger fordern Markt für die Schadowstraße - Kritik am Radweg
  • Bei Neubauten und größeren Umbauten sollen
    Neue Satzung für Duisburg : Stellplätze für Fahrräder werden Pflicht
  • Kontrovers diskutiert, nun Realität: Düsseldorf schickt
    Neuartige Regelung auf Schadowstraße : Düsseldorf startet Rad-Experiment in der Fußgängerzone
  • Die Kölner Straße ist Teil der
    Vorschläge in Dormagen gesammelt : „Raumerlebnisaktion“ für eine bessere City
  • 061021
Stromtanke
Dagmar Goetschenberg von den
    18 Standorte geplant : Neue Stationen laden E-Autos in Düsseldorf in kurzer Zeit auf
  • DOR Im Hotel-Restaurant Hoettche in Dormagen
    Werbegemeinschaft in Dormagen : Diese City-Forderungen formuliert die CiDo

Die Anlieger wollen vor Karstadt gerne einen Markt organisieren, auch an einen Foodtruck ist gedacht. Richtung Oststraße gehen die Arbeit jetzt weiter, vor dem Kaufhof-Gebäude , das derzeit überplant wird, wird zunächst provisorisch gestaltet. Dann folgt der Umbau der Kreuzung. Die Gesamtkosten liegen bei 15,3 Millionen Euro.