1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Rheinbahn-Ansage wie auf der Rheinkirmes

Volksfeststimmung in Düsseldorf : Rheinbahn verbreitet mit Ansagen Kirmes-Stimmung

Zum zweiten Mal in Folge fällt das Volksfest wegen der Corona-Pandemie aus. Die Rheinbahn hat sich für das Wochenende aber etwas Besonderes einfallen lassen – sozusagen als kleinen Trost. Immerhin ist sie irgendwie auch ein Fahrgeschäft.

Wenn das Coronavirus nicht wäre, wäre momentan Rheinkirmes und auf den Rheinwiesen in Oberkassel stünde ein Party-Wochenende an. Das größte Volksfest am Rhein muss aber auch im Jahr 2021 wegen der Pandemie ausfallen.

Damit die Düsseldorfer zumindest nicht vergessen, wie sich die typischen Ansagen der Schausteller anhören, macht die Rheinbahn in ihren Wagen an diesem Wochenende besondere Durchsagen: und zwar auf Kirmesart.

„Ja, alles klar, Leute? Wie schaut´s denn aus? Na, wie schaut´s aus, seid ihr startklaaar? Legen wir los, ab geht die Post. Auf geht´s hier! Neue Runde, neue Fahrt“, kommt aus den Lautsprechern, ehe eine kleine Pause doch daran erinnert, dass das  Vergnügen erneut ausfällt und erst wieder (hoffentlich) 2022 stattfinden kann.

„Leider gibt es dieses Jahr keine Rheinkirmes, aber das größte Fahrgeschäft der Stadt fährt euch weiterhin sicher ans Ziel. Also Leute, los, los“, kommt dann aus den Lautsprechern der Rheinbahn-Wagen. Eingesprochen wurde diese Ansage von Nina Osselmann.

  • Falkner Volker Walter mit einem Hochlandbussard.
    Tipps für das Wochenende 24. und 25. Juli : Wochenende!
  • Veranstaltungen in Neuss : Am Wochenende kehren die Events zurück in die Innenstadt
  • Corona im Rhein-Kreis Neuss : Bald auch Impfungen für 12- bis 15-Jährige im Impfzentrum
  • Der Rhein-Kreis Neuss untersucht seit Ende
    172 mit Corona Infizierte im Rhein-Kreis Neuss : Sieben-Tage-Inzidenz bei 21,3 – ab Samstag gilt Inzidenzstufe 1
  • Das Verkehrsaufkommen – wie hier auf
    Analyse für das zweite Quartal : Wo das Verkehrsaufkommen in Düsseldorf am höchsten ist
  • Die „Eat & Style“-Messe hat bis
    Kulinarisches : „Eat & Style“-Messe im November auf dem Areal Böhler

Mit der größten Kir

es am Rhein feiert der mehr als 700 Jahre alte St. Sebastianus Schützenverein sonst immer mit seinen rund 1500 Schützen den Namenstag seines Schutzpatrons St. Apollinaris, und zwar am 23. Juli. Sehenswert ist jedes Jahr der „Historische Festzug”, der mit mehr als 3000 uniformierten Schützen, Musikkapellen, Pferdegespannen und Kutschen zu den größten in Deutschland zählt.

In diesem Jahr wurde die Rheinkirmes im April abgesagt. Das Schützenfest samt Kirmes hätte vom 16. bis 25. Juli stattfinden sollen. Zur Rheinkirmes kommen normalerweise bis zu vier Millionen Besucher – natürlich nicht nur aus Düsseldorf. Die Veranstalter hatten sich im März mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) darauf verständigt, Ende April eine Entscheidung über 2021 zu treffen.

(gaa)