Niedrigwasser in Düsseldorf Mann entdeckt Grabstein im Rhein – „Als hätte ein Teil von uns gefehlt“

Düsseldorf · Vor acht Jahren verschwand ein Grabstein vom Düsseldorfer Nordfriedhof. Jetzt fand ihn ein Mann am Rheinufer in Lörick – und suchte erfolgreich die Angehörigen. Für die Familie hat der Fund eine große Bedeutung.

 Bei Niedrigwasser kam am Rhein bei Lörick ein Grabstein zum Vorschein, der im Juni 2014 vom Nordfriedhof verschwunden war.

Bei Niedrigwasser kam am Rhein bei Lörick ein Grabstein zum Vorschein, der im Juni 2014 vom Nordfriedhof verschwunden war.

Foto: RP/privat

Am Dienstag fand Alexander Athmer am Rande des Rheins einen Grabstein. Der Stein lag knapp oberhalb der Wassergrenze, die in diesen Tagen so niedrig ist wie selten. Er war so schön platziert, dass Athmer zuerst davon ausging, dass jemand ihn dort bewusst hingelegt hatte. Der Stein war sehr bewachsen und bestimmt schon lange an dieser Stelle, wie Athmer vermutet. Er schickte ein Foto von dem außergewöhnlichen Fund an seinen Bekannten Christian Deussen. Dieser teilte das Foto in einer öffentlichen Facebook-Gruppe. Viele Nutzer kommentierten und teilten den Beitrag. Und so wurde auch Michael Unkel auf den Grabstein aufmerksam.

Düsseldorf: Pegel unter 50 Zentimeter - Fotos vom Rhein im August 2022
Link zur Paywall

Niedrigwasser am Rhein in Düsseldorf im August 2022

8 Bilder
Foto: Bretz, Andreas (abr)