Prozess in Düsseldorf Firmenfeier auf Mallorca eskaliert – Mitarbeiter nach Schubser schwerbehindert

Düsseldorf · Fünf Jahre nach einer Firmenfeier auf Mallorca muss sich nun einer der Mitarbeiter in Düsseldorf vor Gericht verantworten. Er soll einen Kollegen, der sich an weibliche Azubis herangemacht haben soll, so stark geschubst haben, das er auf den Hinterkopf gefallen ist.

 Der Angeklagte hat sich zu Beginn nicht geäußert.

Der Angeklagte hat sich zu Beginn nicht geäußert.

Foto: wuk

Sein Einsatz für junge Kolleginnen bei einer Betriebsfeier brachte einen 47-jährigen jetzt vors Amtsgericht Düsseldorf. Mehr als fünf Jahre nach jenem Firmenevent auf Mallorca geht die Staatsanwaltschaft von einer schweren Körperverletzung aus. Damals habe der Angeklagte einen schwer angetrunkenen Kollegen, der sich zwei weiblichen Auszubildenden aufgedrängt haben soll, so wuchtig umgestoßen, dass dieser inzwischen 43-Jährige zeitlebens schwer behindert und arbeitsunfähig bleiben wird.