1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei überführt Halskettenräuber auf der Kö

Schmuck vom Körper gerissen : Halskettenräuber auf der Kö in Düsseldorf überführt

Mindestens fünf Seniorinnen soll ein 36-Jähriger in Düsseldorf Schmuck vom Körper gerissen haben, teils mit roher Gewalt. Der Mann wurde nun dort festgenommen, wo er zuschlug: mitten auf der Königsallee.

Die Polizei hat einen 36-Jährigen gefasst, der eine Raubserie in Düsseldorf begangen haben soll. Der Mann soll mindestens fünf älteren Frauen Halsketten und anderen Schmuck vom Körper gerissen haben, sagt Kriminalhauptkommissar Dirk Sybertz. Am Donnerstag habe das Ermittlungsteam den Verdächtigen dort überführt, wo er hauptsächlich zugeschlagen haben soll: auf der Königsallee.

Bereits Anfang August hätten sich die Meldungen über Schmuckraube gehäuft, sagt Sybertz. Die Geschädigten hatten alle dieselbe Geschichte: Sie waren auf der Kö einkaufen und wurden dann auf dem Weg nach Hause oder zur U-Bahn überfallen. Mithilfe von Überwachungskameras der Läden an der Einkaufsstraße konnte die Polizei ein erstes Bild von dem verdächtigen Mann machen.

Den entscheidenden Hinweis gab schließlich ein Geschäft für Goldankauf, direkt an der Kö. Dort hatte sich ein Mann verdächtig gemacht, weil er mehrfach abgerissene Ketten verkaufen wollte. Wie sich später herausstellte, teils nur wenige Minuten nach dem Raub. Für einige Schmuckstücke bekam er mehrere Tausend Euro.

 Diese Schmuckstücke hat die Düsseldorfer Polizei sichergestellt. Nun werden die Besitzer gesucht.
Diese Schmuckstücke hat die Düsseldorfer Polizei sichergestellt. Nun werden die Besitzer gesucht. Foto: Polizei Düsseldorf
  • Düsseldorf-Stadtmitte : 92-Jähriger Kette vom Hals gerissen - Zeugen gesucht
  • Nach Überfall auf Kö in Düsseldorf : Gestohlene Luxusuhren in Serbien aufgetaucht – Spur zu „Pink Panthers“
  • Im Gegensatz zum benachbarten Bungalow ist
    Besondere Architektur in Gruiten : Geschichtsträchtiges „Bürohaus“ wird abgerissen
  • Kultur in der Landeshauptstadt : Düsseldorf träumt von der Oper am Rhein
  • Markus Raub von der SPD möchte
    Politik in Düsseldorf : SPD streicht Volt aus Fraktionsnamen
  • Tatverdächtige in Haft : Seniorin in Wohnung in Castrop-Rauxel überfallen und beraubt

Um den Kauf des Schmucks zu dokumentieren, musste der Mann seinen Personalausweis vorzeigen, sodass die Betreiber des Ladens den Namen kannten. Unter der Adresse in Süddeutschland, die dort angegeben war, war er aber nicht mehr wohnhaft. 

Vergangenen Donnerstag aber hatten Polizisten den Laden an der Kö observiert und hatten Glück: Der Verdächtige kam vorbei, um Silberschmuck zu verkaufen. Nachdem er den Laden verlassen hatte, schlugen die Ermittler zu und nahmen den 36-Jährigen mitten auf der Königsallee fest. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

 Wem ist im Umfeld der Kö eine Person mit dieser Bekleidung (möglicherweise beim Ausspähen) aufgefallen?
Wem ist im Umfeld der Kö eine Person mit dieser Bekleidung (möglicherweise beim Ausspähen) aufgefallen? Foto: Polizei Düsseldorf

Fünf Taten könnten ihm nachgewiesen werden, sagt Sybertz. So hatte er zwischen dem 11. und dem 22. August fünf Frauen, 72 bis 92 Jahre alt, überfallen und ihnen die Halsketten abgerissen. Teils soll der Verdächtige die Opfer auch gewürgt, zu Boden gedrückt und mit Pfefferspray attackiert haben.

Kriminalhauptkommissar Sybertz geht aber davon aus, dass dem 36-Jährigen noch weitere Taten zuzuordnen sind, vermutlich auch in anderen Städten. So wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung auch Schmuckstücke gefunden, deren Besitzer noch unbekannt sind, andere gelten als verschwunden.

Menschen, die ebenfalls Opfer des Verdächtigen geworden sein könnten, sollen sich bei der Polizei melden. Ebenso wird um Hinweise gebeten, um die sichergestellten Schmuckstücke zuzuordnen, und um Hinweise zu einer Person, die etwa beim Ausspähen im Umfeld der Kö beobachtet wurde. Hinweise an 0211 8700.