1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei, Stadt und Zoll ziehen in einer Nacht 19.000 Euro ein

Kontrollen an Düsseldorfer Heinrich-Heine-Allee : Polizei, Stadt und Zoll ziehen in einer Nacht 19.000 Euro ein

Bei einer gemeinsamen Kontrolle auf der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf sind zahlreiche Taxifahrer, E-Scooter-Fahrer und Autotuner aufgefallen. In einem Fall stellten die Beamten sogar Strafanzeige.

Bei einem gemeinsamen Einsatz haben Polizei, Stadt und Zoll in der vergangenen Nacht auf der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf zahlreiche Verstöße geahndet und ausstehende Geldstrafen und nicht gezahlte Steuern kassiert. Die Vollstreckungsbehörde setzte insgesamt 17 Bescheide um und zog 19.000 Euro ein. Schwerpunt der Kontrolle waren das Fehlverhalten von Taxifahrern, E-Scooter-Fahrern und Tuning-Kontrollen. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Die vorläufige Bilanz der Polizei:

  • 1 Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz
  • 2 Anzeigen wegen fehlenden Versicherungsschutzes
  • 3 Anzeigen wegen Alkohol und/oder Drogen
  • 3 Anzeigen bezüglich Tuning
  • 13 Verwarngelder (davon 4 bezüglich Tuning).

Durch den Zoll und die Mitarbeiter des Straßenverkehrsamts wurde eine Vielzahl von Maßnahmen insbesondere gegen Taxifahrer getroffen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Großkontrolle auf der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf

(chal)