1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei geht bei Bad-Brand nicht von Brandstiftung aus​

Dachhaut des Bad-Neubaus in Benrath hatte am Freitag Feuer gefangen : Polizei geht bei Bad-Brand nicht von Brandstiftung aus

Am Freitag gegen 18 Uhr hatten Anwohner der Regerstraße die Feuerwehr alarmiert, weil über der Baustelle eine schwarze Rauchwolke stand. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

(veke/rö) Ob und welche Auswirkungen der Kostenpflichtiger Inhalt Brand auf der Baustelle des Benrather Kombi-Bades hat, dazu kann die städtische Bädergesellschaft derzeit noch keine Aussage treffen. Das Ausmaß der Schäden werde derzeit geprüft, sagt Bädergesellschaft-Sprecher Marcus Werner. Wie viel nachgebessert werden müsse und wie lange das voraussichtlich dauern werde, ließe sich derzeit noch nicht abschätzen. Eigentlich soll das Bad diesen Winter in den Betrieb gehen. Die Bauarbeiten können laut Werner vorerst in anderen Bereichen weitergehen. So hat vor Kurzem der Innenausbau begonnen.

Immerhin geht die Polizei nach ersten Ermittlungen nicht davon aus, dass jemand vorsätzlich das Feuer gelegt hat, sondern dass sich der Brand bei den Dacharbeiten entzündet hatte. Am Freitag gegen 18 Uhr hatten Anwohner die Feuerwehr informiert, da über der Baustelle eine dunkle Rauchwolke stand. Der Feuerwehr war es schnell gelungen, die Ausbreitung des Feuers auf weitere hölzerne Bauteile sowie Dämmstoffe und die Dachhaut zu verhindern.