1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei fahndet nach Kö-Räubern mit Kamerabildern

Raubüberfall : Aktenzeichen XY fahndet nach Kö-Räubern

In der heutigen Ausgabe der Fernsehfahndung "Aktenzeichen XY ungelöst"präsentiert Moderator Rudi Cerne den ZDF-Zuschauern einen Fall aus Düsseldorf. Vor mehr als einem Jahr haben zwei verkleidete Männer ein Juweliergeschäft auf der Königsallee ausgeraubt. Nun hat die Polizei ein neues Fahndungsfoto veröffentlicht.

Am Dienstagmittag, 15. Oktober 2013 waren bei Juwelier Blome auf der Königsallee zwei Männer ins Geschäft gekommen. Einer zückte plötzlich eine Waffe. Aus einer Schaufenster-Auslage raubten die verkleideten Täter Luxusuhren im Wert von rund einer halben Millionen Euro. Schließlich flüchteten sie mit einem Motorroller, der wenig später auf der Immermannstraße gefunden wurde.

Den auffälligen Motorroller der Marke Burgman, den die Räuber an der Immermann-/Ecke Kreuzstraße stehen ließen, haben sie in Oberhausen gekauft. Mit der Veröffentlichung eines neuen Fahndungsfotos aus einer Überwachungskamera, erhofft sich die Polizei neue Hinweise. Das Bild zeigt einen Mann, der laut Polizei zumindest an der Beschaffung des Zweirades beteiligt gewesen war.

Mit Hilfe von Kriminaltechnikern konnte nicht nur die Individualkennung des Rollers wieder sichtbar gemacht werden, die Ermittler konnten auch den Verkaufsweg des Rollers bis zur Tat rekonstruieren. Demnach soll das Fahrzeug am 6. Oktober von drei Männern in Oberhausen privat gekauft worden sein. Ein dringender Tatverdacht für eine Beteiligung an dem Raub konnte allerdings nicht festgestellt werden, teilte die Polizei mit.

Düsseldorf: Polizei fahndet nach Kö-Räubern mit Kamerabildern
Foto: Polizei Düsseldorf
  • Sicherheitsdiskussion auf der Düsseldorfer Kö
  • Fotos : Polizei fahndet mit Plakaten nach Blome-Räubern
  • Fotos : 15. Oktober: Raubüberfall auf Blome -Schaufenster ausgeräumt
  • Fotos : 5. Oktober; Versuchter Raubüberfall auf Juwelier auf der Kö
  • Düsseldorf : Polizei fahndet mit Fotos nach Juwelier-Räubern
  • Chronik : Spektakuläre Raubüberfälle auf Juweliere in Düsseldorf

Die Käufer des Rollers wurden durch eine Überwachungskamera an einer Oberhausener Tankstelle aufgezeichnet. Daher stammt das Foto des Unbekannten, der bislang nicht identifiziert werden konnte. Der junge Mann ist etwa Anfang 20 und etwa 1,90 bis 1,95 Meter groß. Er hat eine athletisch-kräftige Figur. Zum damaligen Zeitpunkt trug er seine schwarzen Haare kurz.

Düsseldorf: Polizei fahndet nach Kö-Räubern mit Kamerabildern
Foto: RPO Stahl

Welche Rolle der Unbekannte, der sich als "Aleksandar" ausgeben hat, bei der Tat spielte, ist bislang unklar. Er spricht serbisch und französisch mit deutlichem Akzent.

Hinweise nimmt die EK "Kö-Uhren" unter Telefon 0211 8700 entgegen.

Der Fall der Kö-Rauber wird in der ZDF-Sendung von "Aktenzeichen XY", am 3. Dezember um 20.15 Uhr präsentiert.

(ots)