Stadtplanung in Düsseldorf Wie es mit der Heinrich-Heine-Passage weiter geht

Düsseldorf · Die Heinrich-Heine-Passage im Tiefgeschoss in der Düsseldorfer Innenstadt ist in die Jahre gekommen, es drohen schwere Zeiten. Kritische Stimmen kommen aus der Politik und von Geschäftsinhabern, doch es eröffnen auch neue Geschäfte. Wie es dort weiter geht.

Der U-Bahnhof an der Heinrich-Heine-Allee ist meist stark frequentiert.

Der U-Bahnhof an der Heinrich-Heine-Allee ist meist stark frequentiert.

Foto: Anne Orthen (orth)

Die Einkaufspassage Kostenpflichtiger Inhalt unter der Heinrich-Heine-Allee gibt zurzeit ein dürftiges Bild ab. Nicht mehr nur in die Jahre gekommen wirkt sie, jetzt erschweren Baustellen die Lage für Geschäftsinhaber und beeinträchtigen die Aufenthaltsqualität für Kunden, Passanten und Reisende.