Düsseldorfer Süden Pläne für den Reisholzer Hafen werden konkret

Düsseldorf · Das Planfeststellungsverfahren startet in Kürze. Mit dem neuen Großeigner Aurelis wird auch über den Radweglücke am Rhein gesprochen.

Der Reisholzer Hafen soll in seiner heutigen Ausdehnung entwickelt werden, eine Vergrößerung ist vom Tisch.

Der Reisholzer Hafen soll in seiner heutigen Ausdehnung entwickelt werden, eine Vergrößerung ist vom Tisch.

Foto: RP/Andreas Bretz

Der Reisholzer Hafen ist seit Jahren ein Streitthema, ab  Herbst könnte es mit Blick auf die wahrscheinliche Ausbauvariante konkret werden. Das Planfeststellungsverfahren wird eingeleitet und damit deutlich, was tatsächlich dort geschehen soll. Klar ist: Vom ursprünglich geplanten Umschlag von 300.000 Containern im Jahr ist nur rund ein Drittel geblieben, nämlich 115.000 Container. In der Bezirksvertretung 9 wird heute über den Stand berichtet.