1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Peter Königs Toy-Pubel Lola ist nun im Hundehimmel

Düsseldorfs Brauereichef Peter König trauert um seinen „Sonnenschein“ : Füchschen-Chef Peter König trauert um Toy-Pudel Lola

Der „Sonnenschein“ hatte einen Herzstillstand. Damit ist Lola gemeint, eine Toy-Pudel-Dame, die noch nicht einmal ein halbes Jahr alt wurde. Sie gehörte Peter König und seinem Mann – beides große Pudel-Fans.

Nur drei „wunderschöne“ Monate hatten Füchschen-Brauerei-Chef Peter König und sein Ehemann Stephan mit ihrem „Sonnenschein“ Lola, dann starb die kleine Pudel-Dame plötzlich. „Sie wurde leider nur fünfeinhalb Monate alt, ihr Herzchen blieb einfach stehen“, sagt König.

Peter König – mit Leib und Seele Brauerei-Chef. Foto: Bretz, Andreas (abr)

Lola war ein Toy-Pudel, das ist die kleinste und somit extrem putzige Variante des Pudels. „Unsere fast elf Jahre alte Königspudel-Dame Hilde war auch so glücklich mit ihr. Beide haben uns sehr viel Freude gemacht – das war in der Corona-Krise besonders hilfreich.“ Aufgrund unserer ersten Berichterstattung zu Peter Königs gestorbenem Pudel war der Eindruck entstanden, dass Hilde gestorben sei. Hilde lebt aber und ist gesund und munter.

Zahllose Anrufe und auch Briefe erhielt der Brauerei-Chef zum Tod von Lola. „Pudel sind super-intelligent, sie riechen gut, sind total sauber und auf Menschen bezogen“, erklärt König seine Liebe zu Pudeln.

(bpa)