Galopprennbahn in Düsseldorf Tierschützer erstatten Anzeige nach Pferderennen – auf Basis eines Videos

Ludenberg · Die Tierschutzorganisation Peta hat gegen einen Jockey bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf nach eigenen Angaben eine Strafanzeige erstattet. Der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein weist die Vorwürfe jedoch zurück.

Bei einem Galopprennen auf der Düsseldorfer Rennbahn soll ein verletztes Pferd mitgelaufen sein – behauptet die Tierschutzorganisation Peta. Der Reiter- und Rennverein dementiert dies.

Bei einem Galopprennen auf der Düsseldorfer Rennbahn soll ein verletztes Pferd mitgelaufen sein – behauptet die Tierschutzorganisation Peta. Der Reiter- und Rennverein dementiert dies.

Foto: dpa/Henning Kaiser

Zwei Wochen nach einem Renntag im Juni hat die Tierschutzorganisation Peta nach eigenen Angaben Strafanzeige gegen einen Jockey erstattet. Die Umstände sind allerdings umstritten – Grundlage für die Vorwürfe ist lediglich ein Video.